Luther beginnt in Erfurt zu leuchten

epd-bild   /   Jens-Ulrich Koch

epd | 17.05.2017

Erfurt (epd). Eine Skulptur von Martin Luther soll im Rahmen einer Kunstaktion vorübergehend aus dem Erfurter Stadtbild verschwinden.

Am Donnerstag beginnt der Berliner Installationskünstler Ingo Bracke damit, das Denkmal des Reformators auf dem Erfurter Anger zu verhüllen. Das dabei verwendete Tuch sei mit farbigen Begriffen gestaltet, teilte der Kirchenkreis Erfurt am Mittwoch mit. Anlässlich des "Kirchentags auf dem Weg" in der kommenden Woche werde Luther, als Meister des Wortes, so "eingekleidet in einen bunten Wortflickenteppich all dessen, was die Zeiten aus dem Reformator gemacht haben".

Schon das Denkmal selbst sei Projektion: Die Skulptur wurde 1889 nach einem Entwurf des Berliner Künstler Fritz Schaper in Zeitgeschmack und Bronze gegossen. Mit aufgeschlagener Bibel habe man den 2,25 Meter großen Luther als mutigen Mann geehrt, der einsam den Mächtigen die Stirn geboten hätte. Seine Unbezwingbarkeit habe als "urdeutsche Eigenschaft" gegolten, hieß es. Das Denkmal habe das Nationalgefühl ebenso stärken sollen wie die Opferbereitschaft des Einzelnen. Heute wirke Luther zwischen Trend- und Modeläden, Fast-Food-Ketten und flanierenden Kunden einer säkularen Gesellschaft eher wie ein stummer Mahner aus ferner Zeit, hieß es weiter.

Am Samstag, zur Eröffnung der Lutherdenkmal-Performance, beginne der das Denkmal des Reformators dann zu leuchten, erklärte der Kirchenkreis weiter. Die Skulptur werde mit langsam wechselndem farbigem Licht angestrahlt, und die Begriffe "erscheinen und verschwinden je nach Lichtfarbe und Körperfarbe der gedruckten Worte", kündigte Pfarrer Ricklef Münnich an. Der Licht-Designer Bracke kommentiere so auf seine Weise das Erfurter Kirchentagsmotto "Licht auf Luther" und eröffnet spielerisch das Kirchentagsgeschehen.

"Kirchentage auf dem Weg" finden am Himmelfahrtswochenende in Leipzig, Jena/Weimar, Erfurt, Magdeburg, Halle/Eisleben und Dessau-Roßlau statt, zeitgleich zum Deutschen Evangelischen Kirchentag in Berlin und vor dem Abschluss in Wittenberg. In Thüringen erwarten die Besucher an den drei Tagen vom 25. bis 28. Mai fast 600 Veranstaltungen.

Dabei liegt der Schwerpunkt in Erfurt unter dem Motto "Licht auf Luther" auf der Ökumene und dem jüdisch-christlichen Dialog. Der Kirchentag Weimar/Jena fragt "Nun sag, wie hast Du's mit der Religion?". Weimar richtet den Fokus dabei auf Kunst und Kultur. In Jena sind viele Veranstaltungen den Themen Wissenschaft und Theologie gewidmet.



epd-Nachrichten und Fotos sind urheberrechtlich geschützt. Sie dienen hier ausschließlich der persönlichen Information. Jede weitergehende Nutzung, insbesondere ihre Vervielfältigung, Veröffentlichung oder Speicherung in Datenbanken sowie jegliche gewerbliche Nutzung oder Weitergabe an Dritte ist nur mit Genehmigung der Verkaufsleitung von epd (verkauf@epd.de) gestattet.


Bildnachweis: epd-bild / Jens-Ulrich Koch


Veranstaltungskalender der EKM
Bundesweites Service-Telefon der evangelischen Kirche
Losung vom 26.05.2017
Gott breitet den Himmel aus und geht auf den Wogen des Meers. Er macht den großen Wagen am Himmel und den Orion und das Siebengestirn und die Sterne des Südens. Betet an den, der gemacht hat Himmel und Erde und Meer und die Wasserquellen!
Hiob 9,8.9 Offenbarung 14,7

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine www.ebu.de. Weitere Informationen finden sie hier. Herrnhuter Losungen