St. Anna

Adressdaten


Daten & Fakten


  • Baujahr: 18. Jahrhundert

Beschreibung


Die Kirche ist eine Chorturmkirche mit einem Langhaus aus dem 18. Jahrhundert. Sie wurde 1713 mit der Bau des Kirchenschiffes als evangelische Filialkirche der Sulzbacher Kirche nachempfunden.

Der Ostbau und Chor, der als Wehrturm genutzt wurde, stammen in ihrer Anlage aus dem Mittelalter. Über dem Nordportal aber steht die Jahreszahl 1773. Unter den mittleren Fenstern der Südseite ist eine weitere Tür. Über ihr sind unter Blumenornamenten die drei Buchstaben S.D.G. (Soli Deo Gloria) in Stein erhaben zu lesen.

Der Erbauer der Orgel ist Witzmann, Stadtilm. Die Orgel ist derzeit in einem sehr schlechten Zustand. Es werden dringend Spenden erbeten!

In Oberndorf findet der jährliche Gottesdienst zum Schuljahresbeginn statt. In diesem „Zu Gast in…- Gottesdienst“ können sich die Schulkinder persönlich für das neue Schuljahr Gottes Segen zusprechen lassen.

Da die Kirche nicht heizbar ist, finden regelmäßige Gottesdienst nur in der wärmeren Jahreshälfte statt.
Das Gedächtnis der Kirchweihe wird jährlich gefeiert, die Organisation der Festwoche hat der örtliche Kirmesverein übernommen.

Mehr Fotos


St. Anna St. Anna St. Anna