Kirche Plessa

Adressdaten


  • 04928 Plessa
    Platz des Friedens

Beschreibung


Im Jahre1406 ist die erste urkundliche Erwähnung von Plessa. Es war damals ein kleines Bauerndorf und gehörte zur Herrschaft Elsterwerda. 1540 besaß Plessa bereits eine Kapelle. Der Holzbau wurde 1792 durch das jetzige massive Gotteshaus ersetzt. Bei einem Brand 1811 erlitt die Kirche großen Schaden. Im Anschluss 1811 wurde die erste Orgel ein- gebaut. 1866 wurde Plessa zum Pfarrsitz. 1888 richtete ein Blitzschlag am Turm großen Schaden an, in dessen Folge die Kirche renoviert wurde. Auch eine neue Orgel konnte eingebaut werden von der Fa. Schlag und Söhne aus Schweidnitz.
Eine große Veränderung erlebte das Dorf mit der Braunkohlenförderung. Nach Beendigung des 2. Weltkrieges konnte nach einem Brand erst 1951 der Wiederaufbau mit dem Aufsetzen einer neu gestalteten Turmspitze vollendet werden. 1985 wurde der Innenraum der Kirche farblich neu gestaltet und erhielt seine jetzige Farbgebung.
Im Januar 2007 wurden Dach und Turm der Kirche durch den Sturm „Kyrill“ stark geschädigt. In den folgenden zwei Jahren erfolgten umfangreiche Sanierungsarbeiten am Dach und am Turm der Kirche. Dabei wurde auch die Turmspitze neu gestaltet.