Annenkirche

Die Annenkirche lag außerhalb der einstigen Stadtmauer. Die Heilige Elisabeth soll den Kirchenbau mit dem Annenstift 1226 beauftragt haben. Historische Quellen dazu fehlen. Im 15. Jahrhundert gehörte die Kirche zu einem Hospital und war den Quellen nach reich mit Altären ausgestattet. Von 1634 bis 1639 erfolgte die Erweiterung zur Gemeindekirche. Dieser Bauphase sind die Portale an der Südseite zuzuordnen. Im Jahr 1743 wurde aus der Kirche eine Garnisonskirche.



Adressdaten


Daten & Fakten


  • Baujahr: 1226
  • Baustile: Renaissance, neugotisch
  • Besonderheiten: Taufstein, Kruzifix, Auferstehungsfenster
  • Öffnungszeiten Sommer: nach Pfingsten: Mo-Sa, 15-17 Uhr
  • Öffnungszeiten Winter: Schlüssel im Annenstift nebenan

Profil


Gottesdienst - Bei uns findet regelmäßig Gottesdienst statt. Bibel zur Lektüre - Bei uns liegt eine Bibel zur Lektüre aus. Gebetsort - Wir haben einen besonderen Gebetsort (z.B. Lichterbaum, Kapelle, Kreuzgang o.Ä.). Führungen - Wir bieten auf Nachfrage Führungen an. Veranstaltungen - Wir führen besondere Veranstaltungen durch (z.B. Konzerte oder Ausstellungen). Pilgerweg - Wir sind eine Station auf einem Pilgerweg. behindertengerecht - Wir sind auf behinderte Menschen eingestellt. Trinkwasser - Bei uns gibt es Trinkwasser in der Nähe. Toilette - Im Umkreis von 100m finden Sie eine öffentliche Toilette.

Beschreibung


Durch gotische Spitzbogenfenster fällt Licht ins Langhaus. Von 1948 stammt das Chorfenster, das Christus zeigt, der gerade mit einem beherzten Schritt aus dem Grab steigt. Mitte der 1960er Jahre erfolgte die moderne Umgestaltung. Die sachliche Ausstattung gibt dem romanischen Taufstein und dem spätgotischen Kruzifix über dem Altar viel Raum.

Die alten Ausstattungsstücke zeugen von der Dauerhaftigkeit religiösen Lebens trotz des Wandels von der Spitalkirche zur Gemeinde- und Garnisonskirche und wieder zur Gemeindekirche. Das Gefühl von Kontinuität kann der Kirchenraum nur vermitteln, weil er regelmäßig mit christlichem Leben erfüllt wird. Die zuverlässige Wiederholung des Gottesdienstes bietet den Menschen Sicherheit in einer sich stetig wandelnden Welt.

Mehr Fotos


Annenkirche Annenkirche