Kirche

Die Filialkirche von Renthendorf wurde 1825 abgerissen und neu gebaut. So entstand eine Saalkirche mit östlichen Dachturm, geschweifter Haube und Laterne.



Adressdaten


  • 07646 Hellborn
    Hellborn 16

Beschreibung


Aus dieser Zeit stammt die klassizistische Innenausstattung der Kirche, die Anklänge an den barocken Gestaltprinzipien hat: die dreiseitigen Empore auf Säulen, Kanzelaltar mit halbrunden Pilastern und Säulenpaar. Das hölzerne Taufgestell, dessen Deckelaufsatz als Pult dient. Die Orgel wurde 1829 von Heinrich Schilling aus Weida gefertigt.

Die Glocken der Kirche wurden im I. Weltkrieg eingeschmolzen. Die drei Stahlglocken, die 1929 wieder beschafft wurden, hängen in dem Glockenhaus oberhalb der Kirche. Sie tragen die Inschrift: "Deutschland in tiefster Schmach. Gott mit uns", "Herr, hilf mir" "So ist mir geholfen".

Tipp: Entdecken Sie die kleinen Kirchen und Geschichte unserer Region - besuchen Sie den Tälerpilgerweg www.Tälerpilgerweg.de

Mehr Fotos


Kirche Kirche Kirche Kirche Kirche