St. Nicolai

Adressdaten


  • 99869 Nessetal OT Hochheim
    Wangenheimer Straße

Daten & Fakten


  • Besonderheiten: Auf Initiative des Frauenkreises der Kirchgemeinde Hochheim wurde ein farbiges Fensterbild zu Ehren von Meister Eckhart von Hochheim in Auftrag gegeben. Diese Frauen waren es auch, die mit dem Geldsammeln den finanziellen Grundstock für das Projekt legten. Doch es vergingen etliche Jahre, bis sich die Hochheimer den Wunsch nach diesem Kunstwerk im Chorraum der Kirche erfüllen konnten.
    Für die künstlerische Gestaltung konnte der Maler Gert Weber aus Gräfenhain, Thüringen, gewonnen werden. In Kooperation mit dem international renommierten Glasstudio Derix aus Taunusstein konnte dieses technologisch außergewöhnliche Projekt realisiert werden. Die Einweihung war am 26. April 2015. Seitdem steht dieses bedeutende Kunstwerk allen Besuchern täglich von 10 bis 18 Uhr zur Besichtigung in der St.-Nikolaus-Kirche offen.

Profil


Veranstaltungen - Wir führen besondere Veranstaltungen durch (z.B. Konzerte oder Ausstellungen). Gottesdienst - Bei uns findet regelmäßig Gottesdienst statt. Bibel zur Lektüre - Bei uns liegt eine Bibel zur Lektüre aus. Führungen - Wir bieten auf Nachfrage Führungen an.

Beschreibung


Das Kirche wurde im 15. Jahrhundert im spätgotischen Stil mit einem querrechteckigen Chorturm errichtet. Im Jahre 1411 gibt es die Ersterwähnung als Wallfahrtskirche. 1616 wurde ein Chor dem Langhaus angegliedert. Das Innere wurde durch mehrfache Umbauten im 18. und 19. Jahrhundert modernisiert, die heutige Fassung basiert auf der 1875 vorgenommenen Bauwerkssanierung. Im April 2015 wurde die Kirche mit ihrem neuen Chorfenster nach umfänglichen Bauarbeiten festlich eingeweiht. Das wuchtige, romanische Taufbecken stammt vermutlich aus der Vorgängerkirche.
Die Orgel stammt aus der Orgelbauerwerkstatt von Rudolf Böhm aus Gotha. Sie ist noch gut erhalten, original und erfuhr erst kürzlich kleinere Reparaturen.

Mehr Fotos