St. Georg

Adressdaten


  • 06667 Langendorf
    Kirchbergstraße 15

Beschreibung


Die spätromanische Kirche entstand im 11. u. 12. Jh. und ist dem heiligen Georg geweiht.

Sie wird 1247 als Klosterkirche bezeichnet, sicher deshalb, weil hier die Nonnen aus Langendorf aus Mangel an einer eigenen Kirche ihren Gottesdienst ausübten.

Die halbrunde Apsis (Nische im Chor der Kirche) ist reich verziert. Die Sakristei liegt an der Nordseite und über ihr - mit separatem Eingang - befindet sich die Patrionatsloge, im Dorf nach dem letzten Rittergutsbesitzer„Oettlerloge“ genannt.

Den Baukörper kennzeichnen romanische Rundbogenfenster. Das Südportal zeigt im Bogenfeld ein Tragekreuz und zwei vierblättrige Rosetten. Der Glockenturm wurde 1595 erbaut und 1695 durch einen neuen ersetzt. Die kleine Glo­cke stammt aus dem 13. Jh., eine weitere kam 1486 dazu, die allerdings 1917 für Kriegszwecke eingeschmolzen wurde.