St.Jacobus

Adressdaten


  • 07927 Ullersreuth
    Ullersreuth

Profil


Gottesdienst - Bei uns findet regelmäßig Gottesdienst statt. Gemeindekirche - Gemeindekirche

Beschreibung


Die Widmung der Kirche an den heiligen Jacobus ist nicht sicher belegt. Es wird vermutet, dass der Ort 1479 bereits eine Kapelle besaß, die ursprünglich von Hof aus betreut wurde. Als er bereits ein Jahr nach Einführung der Reformation ein neues Gotteshaus erhielt, gehörte er jedoch bereits zur Pfarre in Gefell. Bereits 1617 heißt es, die Kirche sei baufällig. Doch erst 1759, nachdem sie durch Blitzschlag abgebrannt war, kam es zu einem Neubau. Es entstand ein sehr schlicht gehaltener rechteckiger Saal mit einem Kanzelaltar.

1861 brannte es im Dachreiter. Vielleicht stand es mit dieser Reparatur im Zusammenhang, dass ein Ullersreuther Bürger 125 Taler für den Bau einer Orgel stiftete.

Sie wurde von der Orgelbaufirma Hofmann und Söhne in Neustadt erbaut. Vermutlich um 1870 kam es zu einer Neuausmalung. In der zweiten Hälfte der 50er Jahre wurde die Kirche einer umfassenden Erneuerung unterzogen. Damals erhielten wohl auch die Brüstungsfelder ihren Schmuck in Gestalt floraler Motive.

Am Kanzelaltar wurde ein modernes Bild „Christus bricht den Jüngern in Emmaus das Brot“ angebracht, das nach mündlicher Auskunft im Dorf von dem Schleizer Malermeister Reißig geschaffen wurde.

Kurz nach der Jahrtausendwende 2000 wurde die Kirche erneut renoviert, sie wurde 2004 von Fa. Schönefeld aus Stadtilm restauriert und erhielt wieder neue Prospektpfeifen aus Zinn

Im Dachreiter hängen zwei Bronzeglocken, deren größere 1951 aus Großschulzendorf neu angeschafft wurde.