Startseite » Kultur & Tourismus » Reformationsdekade - Luther 2017

Lutherdekade 2008-2017

Luthergemälde- und zeichnungen
Die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland (EKM) ist die Landeskirche, auf deren Gebiet sich die meisten Lutherstätten befinden. Die EKM möchte die Dekade nutzen, um nach den Inhalten der Reformation und deren Auswirkungen für die Menschen im 21. Jahrhundert zu fragen.

Zudem möchte die Mitteldeutsche Landeskirche eine gute Gastgeberin sein. Die Gäste können eine im wahrsten Sinne des Wortes "steinreiche" Landeskirche mit ihren vielen großen und kleinen Kirchen und Kapellen entdecken. Dabei wird das Reformationsjubiläum in einem Land gefeiert, indem nur ein verhältnismäßig kleiner Teil der Menschen einer christlichen Kirche angehört.

Die EKM gestaltet die Lutherdekade gemeinsam mit den Gemeinden und Kirchenkreisen. Jedes Engagement ist willkommen. Zur Koordinierung und Beratung hat die EKM im Landeskirchenamt eine Projektstelle für die Lutherdekade eingerichtet.

 

Themenjahr 2015 - Reformation - Bild und Bibel

Eigentlich sollte sich das Themenjahr 2015 exklusiv dem Komplex Bibel und Sprache widmen. Dann aber hatte jemand im Blick, dass sich in diesem Jahr der Geburtstag von Lucas Cranach dem Jüngeren zum 500. Mal jähren wird. Und so kommt es, dass wir das einzige "Bindestrich-Jahr", das einzige Doppelthemenjahr feiern.

Die beiden Themen Bild und Bibel sind aber nicht nur zusammengespannt, weil es sich so ergeben hat, sondern gehören auch inhaltlich eng zusammen. Beide bedingen einander: die biblischen Geschichten lassen beim Lesenden unwillkürlich Bilder entstehen und viele Bilder sind in ihrer Symbolik nur mithilfe ihrer biblischen Vorbilder zu verstehen.

Hartnäckig hält sich die Legende, dass es während der Reformation vor allem in Wittenberg zu Bilderstürmereien gekommen sei. Inzwischen wissen wir es besser: dass Bilder aus den Kirchen gewaltsam entfernt worden sind, ist die Ausnahme geblieben. Die meisten Bilder blieben einfach in Gebrauch. Nur angebetet wurden sie nicht mehr.

Mit der Übersetzung des Neuen Testaments, die Luther während seines Wartburgaufenthaltes 1521/22 in wenigen Wochen abschloss und der sich später die Übersetzung der gesamten Bibel anschloss, haben Luther und seine Mitstreiter erreicht, dass alle, die lesen konnten, die Bibel auch in ihrer Muttersprache lesen konnten und gleichzeitig Bleibendes für die deutsche Sprache geleistet.

Die Reformation hat die seinerzeit modernen Medien genutzt und wäre ohne den Buchdruck und dessen Verbreitungsmöglichkeiten nicht denkbar gewesen. Wir dürfen also annehmen, dass Luther zur Verbreitung der Frohen Botschaft heute auch die sozialen Netzwerke nutzen würde.

Das deutschlandweite Themenjahr "Reformation - Bild und Bibel" ist am 31. Oktober 2014 in Augsburg eröffnet worden. Einen Rückblick dazu finden Sie im Internet.

Die EKM eröffnet gemeinsam mit dem Freistaat Thüringen das Themenjahr "Reformation - Bild und Bibel" am 16. Januar 2015 in Neustadt an der Orla. Die Themenjahreseröffnung der EKM mit dem Bundesland Sachsen-Anhalt findet am 18. Januar 2015 in Lutherstadt Wittenberg statt.

Materialien


Zum Themenjahr bietet die EKM in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Erwachsenenbildung Thüringen und dem Augustinerkloster Erfurt am 15. Januar 2015 im Erfurter Landeskirchenamt einen ganztägigen Workshop für alle haupt- und ehrenamtlich Interessierten an. Bitte merken Sie sich den Termin vor und sagen Sie ihn weiter.

Unsere Landeskirche wird im Themenjahr 2015 beide Themenschwerpunkte vertiefen:

Wir beteiligen uns an den Ausstellungen zu Lucas Cranach dem Jüngeren in Sachsen-Anhalt und Thüringen. Internet: www.cranach2015.de/de/

Zum anderen freuen wir uns, dass wir am 26. September 2015 das Lutherhaus in Eisenach nach Restaurierung und mit Anbau und neuer Ausstellung wieder "in Besitz nehmen" können. Das wollen wir mit einem Bibellesefest feiern. Internet: www.lutherhaus-eisenach.com

Im Themenjahr 2015 wird außerdem die Erste Nationale Sonderausstellung im Rahmen des Reformationsjubiläums stattfinden, und zwar in Torgau zum Thema "Luther und die Fürsten". Sie wird mit einem Bürgerfest am Himmelfahrtstag (14. Mai 2015) für das Publikum eröffnet und von einer Predigtreihe begleitet.


 


Kontakt

Landeskirchenamt der EKM
Leiterin der Geschäftsstelle für die Lutherdekade
Dr. Christiane Schulz

Michaelisstraße 39
99084 Erfurt
Fon 0361/51800-322
Mobil 0172/1474932
Christiane.Schulz@ekmd.de

Propst Siegfried T. Kasparick
Beauftragter der Landesbischöfin für Reformation und Ökumene

Wilhelm-Weber-Str. 1 A
06886 Lutherstadt Wittenberg
Fon 03491/505348
Fax 03491/505351
Propst.wbg@t-online.de

Organisationsstruktur
Luther 2017

(PDF, 14 KB)

 

Links

Luther 2017 - Am Anfang war das Wort
www.luther2017.de

 


Workshop für haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitende der Evangelischen Kirche und Unterrichtende
6. November 2014
10-16.30 Uhr
Ev. Augustinerkloster zu Erfurt
Flyer (PDF, 1,0 MB)

 

 

2017 - gemeinsam unterwegs
www.2017gemeinsam.de

2017 gemeinsam unterwegs

 

Lutherweggesellschaft:
www.lutherweg.de

Lutherweg Sachsen-Anhalt


Readspeaker

 

Audio & Video

Sie benötigen das Flash Plug-In um den Player zu sehen.
Artikel anzeigen

 

Aktionen

Veranstaltungskalender
Herbsttagung der Landessynode der EKM vom 19.-22.11.2014
Überprüfung der EKM-Verfassung - Bitte beteiligen Sie sich!
SMS-Adventkalender 2014
Kirchenzeitung Glaube und Heimat - Probeabo bestellen
Kirchensteuer auf Kapitalertragssteuer - Wer, wie, was?
Gemeindedienst
5.000 Brote - Konfis backen Brot für die Welt
Evaluierung des Finanzgesetzes - Ergebnisse des Stellungnahmeverfahren der Kirchenkreise
Kurse zum Glauben - auch in Ihrer Nähe!
Plexiglasschilder für kirchliche Gebäude in der EKM
Visitenkarten für Mitarbeitende in der EKM
Hilfe für Missbrauchsopfer
Kircheneintritt - Sie werden erwartet!
Evangelische Kirche in Mitteldeutschland gegen Rechtsextremismus
Fragen zur Kirchensteuer
Internet-Plattform www.kirchengrundstuecke.de
Internet-Plattform geistreich.de - Projekte aus der EKM
Luther 2017