24.09.2020
Abendmahl/ Taufe

Abendmahl

Hier werden einige Hinweise zur Unterstützung der Vorbereitung und Durchführung gegeben. Ausführlichere Hinweise finden Sie auf der Seite des Gemeindedienstes unter https://www.gemeindedienst-ekm.de/kontakt-und-service/aktuelles/gottesdienst-in-corona-krisen-zeiten.html

Die Gemeinden werden gebeten, für die Feier des Heiligen Abendmahls unter den gegebenen Vorgaben zum Infektionsschutz nach möglichen Formen der Feier zu suchen.
Die Feier des Abendmahls erfordert eine besondere hygienische Achtsamkeit. Die Liturgin bzw. der Liturg muss die Handhygiene sicherstellen (z. B. Hände waschen/desinfizieren oder Handschuhe), eine Mund- und Nasenbedeckung tragen und die Hostie berührungslos in die Hand der bzw. des Empfangenden legen. Die Kelchkommunion mit Gemeinschaftskelch unterbleibt. Einzelkelche sind möglich.
Es entfallen alle liturgischen Handlungen, bei denen es zu Körperkontakt kommt (z. B. Friedensgruß durch Händeschütteln) oder diese werden unter Beachtung der Hygienevorgaben vollzogen (z. B. Abstand bei Segenshandlungen).

 

Gottesdienste nach den Lockerungen der Maßnahmen zur Pandemieeindämmung

Der Krisenstab der EKM hat sich auf seiner Sitzung am 15. Juli 2020 mit der Gottesdienstsituation in der EKM beschäftigt. Er dankt allen Gemeinden, die mit viel Einfallsreichtum, Engagement und erheblichem Mehraufwand Gottesdienste unter den weiterhin einschränkenden Bedingungen feiern. Er bittet, die unter den Hygienebedingungen bestehenden eingeschränkten Formen des Abendmahls zu prüfen und wieder regelmäßig das Abendmahl zu feiern. Dazu gibt es auf der Internetpräsenz des Gemeindedienstes/Gottesdienststelle verschiedene Hinweise: https://www.gemeindedienst-ekm.de/kontakt-und-service/aktuelles/gottesdienst-in-corona-krisen-zeiten.html. Der Krisenstab hat in der Vergangenheit ebenfalls einige Empfehlungen gegeben.
Die Gemeindekirchenräte der Kirchengemeinden, die seit März 2020 keine Gottesdienste mehr feiern, werden gebeten, in Abstimmung mit den Kirchengemeinden der Region und dem Kirchenkreis Gottesdienste anzubieten. Der Krisenstab geht davon aus, dass die Erfahrungen in vielen Kirchengemeinden seit den Lockerungen der Einschränkungen zeigen, dass Gottesdienste in würdiger Form auch unter weiterhin einschränkenden Bedingungen gefeiert werden können.
 
Erfurt, den 16. Juli 2020
 
Stefan Große (Oberkirchenrat)  Christian Fuhrmann (Oberkirchenrat)

 

Taufe

Bei der Taufe sind die hygienischen Vorsichtsmaßnahmen zu beachten, d. h. die bzw. der Taufende trägt eine Mund- und Nasenbedeckung, da der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann. Hinweise für alternative liturgische Formen wurden vom Gemeindedienst erarbeitet. Die Zulässigkeit der Kasualgottesdienste betrifft nur die Gottesdienste selbst. Anschließende Familienfeierlichkeiten sind davon nicht erfasst.

 

Abschließender Hinweis: Maßgeblich für die Hygieneeckpunkte sind die Vorgaben der Verwaltungsberufsgenossenschaft (www.vbg.de) "Branchenspezifische Handlungshilfen, Religionsgemeinschaften" in der jeweils aktuell geltenden Fassung.
 



Ähnliche Artikel

NACHRICHTEN

Alles zum Thema Corona auf ekmd.de oder hier im blog

ANSPRECHPARTNER

Sie erreichen ihren zuständigen Pfarrer/in über die Gemeindesuche.

Bleiben Sie mit unseren Newslettern auf dem Laufenden.

Hier Abonnieren