Onlinekirche

EKM Onlinekirche

Facebook, WhatsApp, YouTube & Co werden für viele Menschen zu Strukturgebern im digitalen Alltag. Kirche kommt in diesen Lebensbereichen aber nur selten vor. Das wollen wir ändern und Angebote schaffen, damit Menschen ihr geistliches Leben auch online pflegen können.

Onlinekirche - Was ist das?

Immer mehr Menschen fallen aus den typischen örtlich gebundenen Strukturen heraus, die nach dem zweiten Weltkrieg das Parochialsystem hervorgebracht haben. Sie leben an einem Ort und arbeiten an einem anderen. Sie leben an mehreren Wohnorten, versorgen ggf. Patchworkfamilien oder sind durch Schichtdienste auch nachts und am Wochenende am Arbeiten. Solche Menschen haben oft Schwierigkeiten, feste & regelmäßige kirchliche Veranstaltungen vor Ort zu besuchen und finden keine kirchliche Gemeinschaft mehr.

Daneben erleben wir, dass digitale Netzwerkmedien immer stärker zu Strukturgebern im hektischen Alltag werden und Menschen zwar weniger Gemeinschaft vor Ort leben, aber sehr viel Zeit mit der Pflege von Onlinekontakten und dem digitalen Austausch verbringen. Kirche kommt in diesen Lebensbereichen aber nur selten vor.

Daher soll die Online-Kirche neben bestehenden Gemeindestrukturen vor Ort eine Möglichkeit bieten, nachhaltig nah an den Menschen zu sein und kirchliche Kernkompetenzen im virtuellen Raum zu etablieren. Mainstream-Netzwerke wie Facebook werden im Laufe der Zeit wechseln, daher ist es nicht nachhaltig, lediglich eine Fanpage dort zu betreiben. Für interne geistliche Prozesse bietet ein "eigenes Haus" im Netz auch langfristig eine Basis, wo geschützte Gemeinschaft stattfinden kann und von wo aus man die jeweils angesagten Online-Communitys und Offline-Orte als Verkündigungsorte und Arbeitsfelder nutzen kann.

Vision

Eine langfristig verbindliche kommunitäre Gemeinschaft lebt gemeinsames geistliches Leben und zwischenmenschlichen Austausch in einer geschlossenen und abgesicherten digitalen Onlineplattform mit Außenfenstern: Gemeinsame Andachten, Bibellese und Austausch, Gottesdienste und Gebet. Dieses geistliche Leben soll sowohl dem einzelnen dienen, um geistlich zu wachsen (daher ein teilweise geschlossenes System) als auch eine anziehende Form der Frömmigkeit nach außen hin sichtbar machen (offene Fenster nach außen). Ein Dienstleistungsziel der Gemeinschaft ist es, in bestehenden Online-Netzwerken über Glaubensthemen zu reden, mit Menschen ins Gespräch zu kommen und für Gebet und Seelsorge zur Verfügung zu stehen.

Das Ziel ist daher der Aufbau einer spirituellen Online-Gemeinschaft, die auch Online-Andachten und Gottesdienste umfassen kann, aber vom Format an die Bedürfnisse der Mitglieder angepasst und ortsunabhängig ist. 3-4x im Jahr finden Treffen in einer bestehenden Kommunität der EKM statt, um die virtuelle Welt physisch anzudocken. Und wer sich regelmäßig mit anderen Menschen aus seiner Umgebung ausgetauscht hat, wird vielleicht auch motiviert sein, sich in der lokalen Gemeinde zu vernetzen.

Ideen

Wir wollen ehrlich prüfen, was geht und was sich stimmig anfühlt. Dabei muss nicht alles für alle passen. Jeder kann für sich und in Gemeinschaft Formen finden, den eigenen Glauben online zu leben.
Das können regelmäßige Andachten, Online-Bibellesen, Gebetsformen, Verkündigung oder Gemeinschaftsmöglichkeiten sein. Das Portfolio wird mit dem Projekt wachsen. Einige Ideen stellen wir hier vor (ohne Anspruch auf Vollständigkeit).

Dabei sein!

Wer über die Entwicklungen der Onlinekirche informiert sein oder aktiv dabei sein möchte, kann gerne der Initiative beitreten, denn gemeinsam erarbeiten wir, was möglichst vielen weiterhilft! Aktuell gibt es die Optionen:

  1. Netzwerk - Ich möchte regelmäßig per Newsletter informiert werden, ohne mich einbringen zu müssen.
  2. Mitglied - Ich möchte gerne verbindlich dabei sein und mitdenken, soweit es eben passt.
  3. Kernteam - Ich möchte regelmäßig und langfristig dabei sein und konzeptionell planen.

Aktuelle Kontaktperson: Karsten Kopjar - EKM SocialMedia-Koordinator


Gott feiern im Internet

Gott feiern im Internet

Wir feiern Gott, öffnen uns für Dinge außerhalb unseres Horizontes und erleben Transzendenz hautnah. All das funktioniert auch online, wenn wir uns darauf einlassen.

Weiterlesen

geistliches Wissen vermehren

geistliches Wissen vermehren

Seit tausenden von Jahren lesen Menschen die Bibel, um herauszufinden, wie Gott sich offenbart. Neben gedruckten Bibeln geht das auch digital oder in multi­medialer Form. Noch nie war Bibellesen so einfach.

Weiterlesen

geistliche Kommunikation

geistliche Kommunikation

Gebet ist die Kommunikation mit Gott. Im Kopf gedacht, laut ausgesprochen oder aufgeschrieben. Auch per Telefon und Tastatur können wir uns äußern und vertrauen, dass Gott zuhört.

Weiterlesen

Online über Gott reden

Online über Gott reden

Was wir im Glauben erkannt haben, wollen wir mit anderen Menschen teilen. Das kann ein Diskurs mit Glaubensgeschwistern sein oder eine Erstbegegnung mit dem Evangelium ermöglichen. Am Besten da, wo Menschen ohnehin kommunizieren...

Weiterlesen

Online-Gemeinschaft

Online-Gemeinschaft

Wer über längere Zeit Online miteinander Leben teilt, wird sich auch physisch treffen wollen. So wollen wir crossmediale Gemeinschaft fördern.

Weiterlesen

füreinander da sein

füreinander da sein

Kirche ist kein Selbstzweck. Wir wollen nicht nur ein neues Haus bauen, in dem wir uns wohlfühlen, sondern auch für andere da sein.

Weiterlesen


EKM Onlinekirche

Veranstaltungskalender der EKM
Bundesweites Service-Telefon der evangelischen Kirche
Losung vom 18.11.2017
Das Volk, das im Finstern wandelt, sieht ein großes Licht, und über denen, die da wohnen im finstern Lande, scheint es hell. Jesus Christus hat sich selbst für uns gegeben, damit er uns erlöste von aller Ungerechtigkeit und reinigte sich selbst ein Volk zum Eigentum, das eifrig wäre zu guten Werken.
Jesaja 9,1 Titus 2,14

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine www.ebu.de. Weitere Informationen finden sie hier. Herrnhuter Losungen