ARD baut Bildungsangebot im Corona-Lockdown aus

Köln (epd). Die ARD baut im Corona-Lockdown ihr Angebot an Schulsendungen aus.

Die Bildungsinhalte finden sich im Fernsehen, etwa bei den Sendern ARD-alpha und Kika, aber auch online wie in der ARD-Mediathek und auf der Bildungsplattform Planet Schule, wie der öffentlich-rechtliche Senderverbund am Sonntag mitteilte. "Wir möchten in dieser Ausnahmesituation eine Unterstützung für den Alltag sein und den Familien mit unserem erweiterten Bildungsangebot zur Seite stehen", erklärte der ARD-Vorsitzende und WDR-Intendant Tom Buhrow.

In der Mediathek werden demnach in der Rubrik "Zu Hause Lernen" nach Klassenstufen differenzierte Angebote gemacht. Der Bildungskanal ARD-alpha sendet an Werktagen für drei Stunden unter dem Titel "Schule daheim" Lernformate für alle Schularten und Fächergruppen. Am Montag startet zudem eine neue Version des Youtube-Bildungskanals "alpha Lernen". Der Kindersender Kika von ARD und ZDF wird ebenfalls ab Montag dreiwöchige Sonderprogrammierungen auf allen Kika-Plattformen starten. Unter dem Hashtag #ZeitFür sollen Familien und Kinder unter anderem mit altersgerechten Wissens-, Film- und Serien-Angeboten zu Hause medial begleitet werden.

Eine Übersicht der Angebote aller ARD-Sender finden sich im Internet (www.ard.de/die-ard/#/Corona-Bildung-und-Schule-100). Die Vorsitzende der Rundfunkkommission der Länder, die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD), betonte bereits am Freitag: "Die Bildungsformate von ARD und ZDF können den Fernunterricht der Schulen sinnvoll ergänzen."



Ähnliche Artikel