Verbandschef Lilie dankt Soldaten für Einsatz in Pflegeheimen

Berlin (epd). Der Präsident der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege, Ulrich Lilie, hat den Einsatz von Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr in Pflegeeinrichtungen gewürdigt. 

Er dankte auch Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU), die am Mittwoch das Berliner diakonische Seniorenwohnheim Müggelschlößchenweg besuchte, um sich über den Einsatz der Truppe zu informieren. "Mit dieser unbürokratischen Hilfe bei Corona-Tests zählen die Soldatinnen und Soldaten für mich ebenfalls zu den Alltagsheldinnen und -helden dieser Pandemie", sagte Diakonie-Präsident Lilie.

Durch ihren Einsatz könnten viele alte, kranke und behinderte Menschen im Müggelschlößchenweg und auch im gesamten Bundesgebiet besucht werden: "Wir bedanken uns dafür, dass sie das möglich machen, Tag für Tag." Der verlängerte Einsatz der Soldaten solle bis Ostern möglich sein, hieß es.

Christian Ceconi, Direktor der Stadtmission, erklärte, die Soldaten passten "gut hinein in die Dienstgemeinschaft der Stadtmission". Er lobte deren große Einsatzbereitschaft und ihr gutes Gespür dafür, was es in zwischenmenschlichen Begegnungen brauche. Die Männer und Frauen in Uniform leisteten "mit Herz und Hand ganze Arbeit".



Ähnliche Artikel