15.03.2020
Veranstaltungen

Der Krisenstab der EKM hat festgelegt, dass sämtliche Veranstaltungen, bei denen Gruppen zusammenkommen, nicht stattfinden dürfen. Dazu gehören Konzerte, Chorproben, Konferenzen, Treffen von Gemeindegruppen u.ä.
Das Kinder- und Jugendpfarramt der EKM hat gemeinsam mit dem Dezernat Bildung des Landeskirchenamtes, festgelegt, dass bis zum 31. Mai kirchliche Fahrten und Freizeiten abzusagen sind.

Gremiensitzungen sollen durch Telefon- und Videokonferenzen ersetzt werden.

 

Festlegungen der Länder:

Bund und Länder haben sich am Sonntag (22. März) darauf verständigt, ein umfassendes Kontaktverbot zu beschließen. Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und die Ministerpräsidenten der Länder einigten sich auf einen Neun-Punkte-Plan:

  • Ansammlungen von mehr als zwei Personen werden grundsätzlich verboten. Ausnahmen gibt es für Familien, das Berufsleben, den öffentlichen Nahverkehr und Beerdigungen.
  • Generell soll der Kontakt zu anderen auf ein Mindestmaß beschränkt werden.
  • In der Öffentlichkeit muss ein 1,50-Meter-Abstand eingehalten werden.
  • Gastronomiebetriebe werden geschlossen.
  • Auch Dienstleistungsbetriebe im Bereich der Körperpflege - darunter Friseure und Kosmetikstudios - sollen geschlossen sein. Medizinisch notwendige Behandlungen sollen weiter möglich bleiben.
  • Verstöße gegen die Kontaktbeschränkungen sollen von Ordnungsbehörden und Polizei überwacht und sanktioniert werden.
  • Hygienevorschriften sollen in Betrieben für Mitarbeiter und Besucher eingehalten werden.
  • Der Weg zur Arbeit, Hilfe für andere oder individueller Sport und Bewegung an der frischen Luft sollen der Vereinbarung zufolge aber weiterhin möglich sein. Ausnahmen gelten demnach zudem für zwingend notwendige Zusammenkünfte aus geschäftlichen, beruflichen und dienstlichen sowie aus prüfungs- und betreuungsrelevanten Gründen.

Die Einschränkungen gelten bis 19. April 2020 (Stand 2.4.2020).

 



Ähnliche Artikel

NACHRICHTEN

Alles zum Thema Corona auf ekmd.de oder hier im blog

ANSPRECHPARTNER

Sie erreichen ihren zuständigen Pfarrer/in über die Gemeindesuche.

Bleiben Sie mit unseren Newslettern auf dem Laufenden.

Hier Abonnieren