02.07.2020
Veranstaltungen

Der Krisenstab der EKM hat festgelegt, dass sämtliche Veranstaltungen, bei denen Gruppen zusammenkommen, nicht stattfinden dürfen. Dazu gehören Konzerte, Chorproben, Konferenzen, Treffen von Gemeindegruppen u.ä.

Im Sommer sollten Freizeit-Aktivitäten für und mit Kindern und Jugendlichen stattfinden. Die Aktivitäten sollten jedoch vorrangig ohne Übernachtung geplant werden. Hier ist verantwortungsvolle Kreativität gefragt. Die wirtschaftlichen Folgen einer Entscheidung sind zu berücksichtigen (Storno- und Ausfallkosten). Die Entscheidung für oder gegen eine Maßnahme ist mit der Leitung abzusprechen (Kreisreferentin/Kreisreferent, Kirchenkreisleitung, Gemeindekirchenrat).

Ausführliche Hinweise zu Sommeraktivitäten finden Sie unter Downloads auf dieser Seite.

Empfehlungen des Kinder- und Jugendpfarramts bezogen auf die 7. Corona-Verordnung von Sachsen-Anhalt ebenfalls unter Downloads.
 

Gremiensitzungen sollen durch Telefon- und Videokonferenzen ersetzt werden.

 

Näheres dazu auch in der Rundverfügung der Landeskirche vom 20. Mai 2020, zu finden auf dieser Seite unter "Downloads".

 

Festlegungen der Länder:

Sachsen-Anhalt:

  • Veranstaltungen mit bis zu 1.000 Menschen unter freiem Himmel sind erlaubt.
  • Veranstaltungen in geschlossenen Räumen sollen auf eine maximale Teilnehmerzahl von 250 Menschen begrenzt werden. Ab 29. August wird die Zahl auf 500 Menschen erhöht. Die Regelungen gelten den Angaben zufolge für "fachkundig organisierte Veranstaltungen" (z.B. kirchliche und standesamtliche Trauungen sowie Beisetzungen). Ausgeschlossen bleiben weiterhin Clubs und Diskotheken sowie Volksfeste.
  • Im privaten Familien-, Freundes- und Bekanntenkreis soll mit 50 statt bisher 20 Menschen gefeiert werden können (z.B. Hochzeiten, Geburtstage)
  • Gottesdienste in Sachsen-Anhalt sind wieder erlaubt, unter Hygieneauflagen.
  • Es gilt nur noch die Empfehlung, sich mit nicht mehr als zehn Menschen zu treffen und möglichst wenige wechselnde Kontakte zu haben.

Die 7. Corona-Verordnung des Landes Sachsen-Anhalt gibt es hier: https://coronavirus.sachsen-anhalt.de/fileadmin/Bibliothek/Politik_und_Verwaltung/Geteilte_Ordner/Corona_Verordnungen/Dokumente/VO_Siebte_SARS-Co-2-EindaemmungsVO.PDF

Thüringen:

  • Großveranstaltungen werden bis 31. August 2020 untersagt.
  • Gottesdienste sind erlaubt, unter Hygieneauflagen.
  • Eine rechtlich verbindende Kontaktbeschränkung gibt es in Thüringen nicht mehr. Allen wird jedoch weiterhin geraten, die physisch-sozialen Kontakte zu anderen Personen möglichst gering zu halten.
  • Empfohlen wird, sich nur mit Angehörigen eines weiteren Haushalts oder mit nicht mehr als zehn sonstigen Personen zu treffen. Der Personenkreis, mit dem man sich regelmäßig trifft, sollte möglichst konstant bleiben. So sollen mögliche Infektionsketten schneller nachvollzogen werden können.
  • Wo immer möglich und zumutbar, ist weiterhin ein Mindestabstand von wenigstens eineinhalb Metern einzuhalten. Bei allen öffentlichen Veranstaltungen, in Einrichtungen mit Publikumsverkehr, in Betrieben und Geschäften, in Wohnheimen und Sammelunterkünften müssen Infektionsschutzregeln eingehalten werden.
  • Einrichtungen mit Publikumsverkehr in geschlossenen Räumen müssen die Kontaktdaten der Besucher erfassen. Der Datenschutz muss gewährleistet werden. Alle Bereiche mit Publikumsverkehr müssen ein schriftliches Infektionsschutzkonzept vorhalten.

Thüringer Verordnung zur Verlängerung und Änderung der erforderlichen Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 vom 13. Juni 2020: https://corona.thueringen.de/behoerden/ausgewaehlte-verordnungen/



Ähnliche Artikel

NACHRICHTEN

Alles zum Thema Corona auf ekmd.de oder hier im blog

ANSPRECHPARTNER

Sie erreichen ihren zuständigen Pfarrer/in über die Gemeindesuche.

Bleiben Sie mit unseren Newslettern auf dem Laufenden.

Hier Abonnieren