13.03.2020
Gottesdienste in Halle abgesagt

Halle (epd). Angesichts der Ausbreitung des Coronavirus sind die halleschen Kirchengemeinden aufgerufen, an den kommenden Sonntagen auf die Feier des Gottesdienstes zu verzichten.

Das teilte der Evangelische Kirchenkreis Halle-Saalkreis am Donnerstag in Halle mit. Dies betrifft zunächst den 15. und den 22. März. Die Kirchen sollen dann aber geöffnet und frei zugänglich sein, damit Christinnen und Christen individuell Andacht feiern könnten. Geistliche werden dann auch für ein seelsorgerliches Gespräch zur Verfügung stehen, heißt es.

"Mit diesem Vorgehen nehmen wir die Situation in der Stadt Halle ernst und lassen doch niemanden allein, der geistlichen Beistand wünscht", erklärte Superintendent Hans-Jürgen Kant. Die Gemeinden im Saalekreis seien zudem zum besonnenen und verantwortungsbewussten Umgang mit der Situation aufgerufen. Kant rät, auf Gemeinschaftsgesten wie den Friedensgruß oder das Händeschütteln am Ende des Gottesdienstes zu verzichten. Die Feier des Abendmahls sollte vorübergehend mit Einzelkelchen gefeiert werden. Es könne auch lediglich Brot an die Teilnehmer ausgeteilt werden: "Theologisch dürfen wir darauf vertrauen, dass wir auch im Brot allein die ganze Fülle des Heils empfangen."

epd-Nachrichten und Fotos sind urheberrechtlich geschützt. Sie dienen hier ausschließlich der persönlichen Information. Jede weitergehende Nutzung, insbesondere ihre Vervielfältigung, Veröffentlichung oder Speicherung in Datenbanken sowie jegliche gewerbliche Nutzung oder Weitergabe an Dritte ist nur mit Genehmigung der Verkaufsleitung von epd (verkauf@epd.de) gestattet.


Bleiben Sie mit unseren Newslettern auf dem Laufenden.

Hier Abonnieren

Die besten News per E-Mail - 1x pro Monat - Jederzeit kündbar





E-Mail-Probleme

Aufgrund der Umstellung unseres E-Mail-Systems kann es zu Verzögerungen oder sogar dazu kommen, dass E-Mails nicht zugestellt werden.
Bitte nutzen Sie die Möglichkeit der Lesebestätigung.
Wir arbeiten dran.