„Orgel des Monats Oktober 2018“ in Arnsgereuth

Die 200 Jahre alte Orgel in der Kirche Arnsgereuth (Thüringen) ist die „Orgel des Monats Oktober 2018“ der Stiftung Orgelklang. Das 1818 erbaute Instrument ist vollständig original erhalten. Die von der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) gegründete Stiftung Orgelklang fördert die derzeitige Sanierung der Orgel mit 4.000 Euro.

Hergestellt wurde das Instrument von Johann Michael Georgi, einem Orgelbauer aus dem inzwischen ebenfalls zur Gemeinde gehörenden Ortsteil Unterwirbach. Sogar die Prospektpfeifen der spätbarocken mechanischen Schleifladenorgel, die bei fast allen deutschen Schwesterinstrumenten im Ersten Weltkrieg zu Rüstungszwecken eingeschmolzen wurden, stammen noch aus der Werkstatt von Georgi. Die umfassenden Sanierungsarbeiten betreffen die Spielanlage des Instruments, die Traktur, das Pfeifenwerk und den schlichten, barocken Prospekt; ein neuer Zimbelstern soll das i-Tüpfelchen der Wiederherstellung sein. Die Kosten für die Instandsetzung werden sich auf knapp 40.000 Euro belaufen.

Die Orgel in Arnsgereuth hat prominente Unterstützer: Der Organist des Leipziger Gewandhauses, Michael Schönheit, fördert die Sanierungen von Kirchen und Orgeln in umliegenden Dörfern mit Benefizkonzerten; „Er hat auch in Arnsgereuth den Stein ins Rollen gebracht“, sagt Pfarrer Heiko Rau. Eine weitere wichtige Stütze ist Matthias Grünert, der Kantor der Frauenkirche in Dresden, der oft an einem Wochenende mehrere Konzerte in den Kirchen der Region gibt. Insgesamt elf Jahre lang fanden sich in Arnsgereuth drei bis fünf Mal im Jahr Menschen, die zugunsten der Orgelsanierung musizierten. Der Pfarrer ist froh darüber: „Da ist eine stattliche Summe an Spenden zusammengekommen“.

Die Stiftung Orgelklang der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) präsentiert in jedem Monat eine „Orgel des Monats“. In diesem Jahr fördert sie 14 Projekte in einem Gesamtumfang von 64.000 Euro. Seit 2010 hat sie 173 Förderzusagen über mehr als 1,3 Millionen Euro gegeben. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.stiftung-orgelklang.de.