Was ist gerecht? | ARD-Themenwoche „Gerechtigkeit“ vom 11. bis 17. November

Würde ein Grundeinkommen die Welt gerechter machen? Welchen Einfluss hat die soziale Herkunft auf den beruflichen Erfolg? Und wie viel Rente wäre fair für Jung und Alt? Die ARD-Themenwoche „Gerechtigkeit“ vom 11. bis 17. November sucht nach Antworten auf solche Fragen.

Unter Federführung des Norddeutschen Rundfunk ist in den Redaktionen aller ARD-Sender ein vielfältiges Programm zur Themenwoche entstanden. Das Erste, alle Dritten Programme und die ARD-Radios bieten den Zuschauerinnen und Zuschauern sowie Hörerinnen und Hörern eine Woche lang Gelegenheit, sich unter vielen Blickwinkeln der Frage der Gerechtigkeit zu stellen - ob in Krimis, Fernsehfilmen, Hörspielen, Talksendungen, Features, Dokumentationen und Reportagen, Wirtschafts- und Ratgeber-Sendungen. Am 11. November geht es im Ersten zum Beispiel um die Frage "Wie viel soll ich Bettlern geben?" (17.30 Uhr), am 12. November wird im Ersten die Dokumentation „Was glaubt Deutschland - Die Gerechtigkeit und die Religionen“ ausgestrahlt (23.30 Uhr), am 14. November im SWR-Fernsehen die Reportage „Auf Achse mit einem Trucker-Seelsorger“ (21 Uhr). Online-Angebote begleiten und vertiefen die ARD-Themenwoche.

Im Auftrag des NDR hat das Meinungsforschungsinstitut Infratest dimap zudem eine bundesweit repräsentative Befragung durchgeführt und nach dem Gerechtigkeitsempfinden der Menschen gefragt.

Alle Informationen zur Themenwoche und das komplette Programm unter: http://www.ard.de/home/themenwoche/ARD_Themenwoche_2018___Gerechtigkeit/4954764/index.html