22.01.2020
23. - 29. Februar 2020

25.02.2020 Fastnacht

Fasten und Fastnacht haben zunächst nicht viel miteinander zu tun. Die Fastnacht kommt vom alemannischen „faseln“, was soviel wie „Blödsinn veranstalten“ bedeutet. Es geht darum, sich von sich selbst, seiner Zeit und Umwelt in Humor und Freude zu distanzieren.

Wir beten für alle, die in diesen Tagen mit uns zusammen feiern und für alle, die uns glücklich machen. Wir beten für alle, die in diesen Tagen anderen ein paar schöne Stunden bereiten und für alle, die durch geistvolle Witze und schöne Dinge andere zum Lachen bringen. Wir denken und bitten auch für alle, die nichts mehr zu lachen haben. Und an alle, die diesen Tagen und dem bunten Treiben entfliehen.
Wir bitten für alle, die in diesen Tagen arbeiten müssen und für uns sorgen: die Kollegen bei der Polizei, die Teams in den Krankenhäusern und viele andere.
Gott, du hast versprochen, dass du uns hörst. Höre unser Gebet, heute und alle Tage. Bis in Ewigkeit. Amen.

 

26.02.2020 Aschermittwoch

Am Aschermittwoch werden nach altem Brauch die Zweige vom Palmsonntag verbrannt. Damit beginnt die 40-tägige Fastenzeit mit ihrem Ruf zur ehrlichen Buße und bewussten Umkehr. Eine Zeit der Lebensbesinnung. Asche ist Zeichen der Vergänglichkeit. Sie ist als Grundstoff der Seife aber auch Zeichen der Säuberung und Erneuerung. Am Aschermittwoch beginnt die Fastenaktion „Sieben Wochen ohne“.

Wir bitten dich, Gott, dass dein Geist uns beflügele, damit wir offen und ehrlich auf das blicken, was uns wichtig ist. Unsere Abhängigkeiten verstellen zu oft den Weg zu anderen Menschen und belasten die Gemeinschaft. Lass uns erkennen, wer auf unsere Hilfe angewiesen ist. Mach uns zugleich bereit, selbst die Hilfe anderer anzunehmen. Schenk uns die Kraft der Hoffnung, dass nicht alles beim Alten bleiben wird, wenn wir uns durch deine Liebe neu sehen und verstehen lernen. Amen.

 

27.02.2020 Welttag der Eisbären

Durch die Klimaerwärmung und das damit verbundene Abschmelzen der arktischen Eisflächen ist auch der Lebensraum der Eisbären akut bedroht.

Immer mehr wird uns bewusst, dass unsere Lebensweise den Lebensraum anderer Geschöpfe bedroht. Lass uns nicht abstumpfen angesichts dramatischer Bilder und Nachrichten über schwache und sterbende Tiere, die Opfer des Klimawandels geworden sind. Gib uns Kraft, Mut und Stimme, mit unseren Möglichkeiten deine Schöpfung als Ort der Vielfalt zu bewahren. Amen.

 

29.02.2020 Beginn der Thüringenausstellung

Auch in diesem Jahr gibt es einen ökumenischen Kirchenstand auf der Thüringenausstellung. In einem Umfeld, in dem Unterhaltung und Konsum im Vordergrund stehen, wollen wir als Kirche mit Themen unseres Glaubens Präsenz zeigen. Wir wollen als Gesprächspartner für die Menschen da sein und ganz bewusst Anregungen für die Auseinandersetzung mit Kirche und Glaube in einem säkularisierten Umfeld geben.

Guter Gott, wir bitten dich, lass uns auf der Thüringenausstellung mit vielen Menschen ins Gespräch kommen, besonders mit denen, die zweifeln oder Kirche kritisch sehen. Sorge für gute Gespräche und segne alle Mitwirkenden. Gib uns die Kraft, auch schwierige Themen anzusprechen und sorge dafür, dass wir nicht im Streit auseinandergehen. Dafür bitten wir dich. Amen.


Bleiben Sie mit unseren Newslettern auf dem Laufenden.

Hier Abonnieren

Die besten News per E-Mail - 1x pro Monat - Jederzeit kündbar




DOWNLOADS