14.05.2020
Kurzliturgie für das Beten der Gebete des Gebetskalenders_AKTUELL in Corona-Zeiten

E:   Im Namen Gottes, des Vaters, des Sohnes

      und des Heiligen Geistes.

 

A:   Amen.

 

E:   Lasst uns beten:

 

      Gott, der du Leben schaffst und vollendest, du schenkst in Jesus Christus das Heil und erneuerst unsere Hoffnung.

      Wir spüren die Last der Leiden unserer Zeit.

      Wir bringen die Menschen vor dich, die an Corona erkrankt sind, die Sterbenden, die von Angst Getriebenen.

      Betroffen sind auch wir von den Einschränkungen.

      Trennung und Einsamkeit belasten uns.

      Wir wenden uns zu Dir und öffnen uns Deiner Gegenwart.

      Wir legen Dir ans Herz, was uns bewegt,

      und bitten, dass Du uns hörst.

 

A:   Herr, erbarme Dich.

      Christus, erbarme Dich.

      Herr, erbarme Dich. Amen.

 

E:   Wir kommen zu Dir, Gott, verbunden durch Jesus Christus

      als Schwestern und Brüder.

     

      Besonders beten wir heute für …

 

      [hier das Anliegen

      aus dem Gebetskalender einfügen]

 

 

A:   Wir möchten bei aller Verschiedenheit verbunden bleiben

       im Hören auf dich und im Gebet.

       Wir bitten Dich um dein Wort des Trostes.       

       [hier kann eine kurze biblische Lesung eingefügt werden.]

 

A:  Gott, wir sehen unsere Kirche:

      hier lebendig und vielfältig, da müde und verzagt,

      wir danken Dir für das, was aufblüht und gelingt.

      Wir legen Dir ans Herz, was wir loslassen müssen.

      Leite uns dahin, wo du uns brauchst.

      Baue deine Kirche auch durch uns.  

      Stärke uns in unserem Dienst an der Welt.

      Gib uns den Geist der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit.

 

LIED

      Verleih uns Frieden gnädiglich, Herr Gott, zu unsern Zeiten.

      Es ist doch ja kein andrer nicht, der für uns könnte streiten,

      denn du, unser Gott, alleine.

 

VATERUNSER

     Vaterunser im Himmel.

     Geheiligt werde dein Name.

     Dein Reich komme.

     Dein Wille geschehe,

     wie im Himmel, so auf Erden.

     Unser tägliches Brot gib uns heute

     Und vergib uns unsere Schuld,

     wie auch wir vergeben unseren Schuldigern.

     Und führe uns nicht in Versuchung,

     sondern erlöse uns von dem Bösen.

     Denn dein ist das Reich und die Kraft

     und die Herrlichkeit in Ewigkeit. Amen

 

Segen

E:   Gottes Licht in unseren Augen,

      Gottes Liebe in unseren Herzen,

      Gottes Güte in unseren Händen –

      so segne und behüte uns

      der allmächtige und barmherzige Gott,

      der Vater, der Sohn und der Heilige Geist.

 

A:   Amen.


Bleiben Sie mit unseren Newslettern auf dem Laufenden.

Hier Abonnieren

Die besten News per E-Mail - 1x pro Monat - Jederzeit kündbar




DOWNLOADS