Angedacht, MDR, Radio, Radio-Andacht, Radio-Andachten, Radioandacht, Radioandachten,

25.11.2016
Gesammeltes Glück

Ein Schnuller. Ein rotes Spielzeugauto. Ein Brief und ein Streifen zerknittertes Silberpapier. Mein Adventskalender erzählt mir heute die Geschichte von einem Mann mit einer ganz besonderen Sammlung. In einem Regal in seiner Wohnung sammelt er Dinge, die zu Glückmomenten gehören. Das Silberpapier hat er auf dem Bahnsteig aufgesammelt. Ein verliebtes Paar hat es fallen lassen. Den Brief hat ihm seine Nachbarin gebracht. Es war der erste Liebesbrief von ihrem Mann, er kam mit der Feldpost aus Frankreich.
Ganz unscheinbare Dinge sind in dieser Sammlung. Manche Leute würden sich fragen, was das für ein Sammelsurium ist. Aber an diesen Dingen kleben die Erinnerungen an großes Glück.
Ich habe die Geschichte gelesen und nachgedacht: Wie sähe meine Sammlung aus? Ein Schnuller wäre auch dabei, ganz sicher. Die Quittung von einem Essen beim Chinesen. Ein glitzernder Stein von der Ostsee. Kein Mensch außer mir kann mit diesem Dingen etwas anfangen.
Glück ist unscheinbar: Es kommt gerade dann, wenn man nicht darauf wartet. Und schon gar nicht, wenn es kommen soll. Man kann es manchmal übersehen. Oder es sorgfältig aufheben. Gar keine schlechte Idee, so eine Sammlung. Muss ja keiner wissen, wie meine Glücksmomente aussehen.

Glücksmomente zum Sammeln
wünscht Ihnen Pfarrerin Kathrin Oxen aus der Lutherstadt Wittenberg


Bleiben Sie mit unseren Newslettern auf dem Laufenden.

Hier Abonnieren

Die besten News per E-Mail - 1x pro Monat - Jederzeit kündbar




E-Mail-Probleme

Aufgrund der Umstellung unseres E-Mail-Systems kann es zu Verzögerungen oder sogar dazu kommen, dass E-Mails nicht zugestellt werden.
Bitte nutzen Sie die Möglichkeit der Lesebestätigung.
Wir arbeiten dran.