Angedacht, MDR, Radio, Radio-Andacht, Radio-Andachten, Radioandacht, Radioandachten,

07.10.2016
Jeder Tag – ein neues Leben

Wir wollen jeden Tag ein neues Leben beginnen. Ein gutes Motto für einen neuen Tag. Gesagt hat das Edith Stein. Heute vor 125 Jahren wurde sie geboren. Sie hat das in ihrem Leben tatsächlich oft gemacht, in neues Leben beginnen. Sie wurde als deutsche orthodoxe Jüdin in Breslau geboren. Als Jugendliche wollte sie vom Glauben gar nichts wissen. Sie studierte Philosophie und machte ihren Doktor. Danach konnte sie aber nicht weiter an der Universität bleiben – wegen ihrer jüdischen Herkunft. Später las sie, was Teresa von Avila vor vielen Jahrhunderten über den Glauben geschrieben hat. Und wollte danach Nonne werden. Sie trat in einen Orden ein, arbeitete als Lehrerin und bildete später Lehrerinnen und Lehrer aus. Als 1933 die Nazis an die Macht kamen, musste sie in ein Kloster gehen. Zuerst nach Köln, dann in die Niederlande. Gerettet hat sie das nicht. Am 9. August 1942 starb sie – als katholische Ordensschwester im Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau. Jüdisch-atheistisch-katholisch. Edith Stein hat viele neue Leben begonnen auf ihrem Weg. Und sie hat sich und anderen die Frage gestellt, was die Grundlage für ein gutes Leben ist, was uns Halt geben kann. Wir wollen jeden Tag ein neues Leben beginnen, sagte sie. Ihre Lebenssuche wurde von den Nationalsozialisten beendet. In der Gaskammer. Unsere Aufgabe ist, weiter nach diesem neuen, guten Leben zu suchen.
Einen guten, neuen Tag wünscht Ihnen Pfarrerin Katja Albrecht aus Merseburg


Bleiben Sie mit unseren Newslettern auf dem Laufenden.

Hier Abonnieren

Die besten News per E-Mail - 1x pro Monat - Jederzeit kündbar




E-Mail-Probleme

Aufgrund der Umstellung unseres E-Mail-Systems kann es zu Verzögerungen oder sogar dazu kommen, dass E-Mails nicht zugestellt werden.
Bitte nutzen Sie die Möglichkeit der Lesebestätigung.
Wir arbeiten dran.