Angedacht, MDR, Radio, Radio-Andacht, Radio-Andachten, Radioandacht, Radioandachten,

28.12.2019
Was ein Koala mit Dank zu tun hat

Noch drei Tage bis Silvester.

Einfach mal erinnern: Was war 2019.

Ich meine nicht die Jahresrückblicke aus dem Fernsehen.

Nein, was war für mich 2019?

Einfach heute eine halbe Stunde Zeit nehmen.

Im Kalender blättern – was war?

Ein wunderschöner Winterurlaub mit viel Schnee

mit einer Freundin, die wir im Sommer begraben mussten.

Im Februar der Abschied von meinen großen Bruder

Im Mai von meiner großen Schwester.

Viel Abschied, aber verbunden mit großer Dankbarkeit.

Auch ein großes Glück – so viele Menschen zu kennen und zu lieben.

Einfach noch einmal die Postkarten zur Hand nehmen.

Die schönen Urlaubsgrüße lesen.

Die Kaffeetasse steht dabei neben mir.

Ronja, eine frühere Konfirmandin, hat sie mir geschenkt.

Blau – weiß mit kleinen Koalabären drauf.

Aus Australien mitgebracht nach Deutschland als Dank.

Das Leben hat 2019 neben viel Trauer auch viel Freude gebracht.

Und so oft ist beides einfach nebeneinander.

Nehmen sie sich doch ein wenig Zeit,

es einfach für sich selbst zu sortieren.

Und sich zu erinnern:

an den Sonnenuntergang am Strand

an das Gewitter in den Bergen

an das unerwartete Geschenk

an den überraschende Besuch

an das Strahlen in den Augen der Enkel.

Mitte des Jahres, am heißesten Tag 2019 am 30. Juni zu meinem Abschied aus dem Pfarramt habe ich es dankbar immer wieder gesagt und auch heute:

„Lobe den Herrn meine Seele und vergiss nicht, was er dir Gutes getan hat“.

Ich wünsche mir, dass sie auch dieses Jahr 2019 dankbar erinnern können.

Möge ihnen 2020 freundlich entgegenkommen.

 

Pfarrerin Renate Höppner aus Magdeburg


Bleiben Sie mit unseren Newslettern auf dem Laufenden.

Hier Abonnieren

Die besten News per E-Mail - 1x pro Monat - Jederzeit kündbar




E-Mail-Probleme

Aufgrund der Umstellung unseres E-Mail-Systems kann es zu Verzögerungen oder sogar dazu kommen, dass E-Mails nicht zugestellt werden.
Bitte nutzen Sie die Möglichkeit der Lesebestätigung.
Wir arbeiten dran.