12.04.2019
Gagarin

Erinnern Sie sich noch? Er war der Held meiner Jugend. Ein kleiner Mann mit großer Schirmmütze. Und breitem Lächeln. Oberst der Roten Armee und Held der Sowjetunion. Juri Alexeijewitsch Gagarin. Der erste Mensch im Weltraum. Heute jährt sich sein Flug mit Wostok I. zum 58. Mal. Er war ein Idol seiner Zeit.

Münzen wurden geprägt, Kindergärten und auch ein Mondkrater nach ihm benannt. In meiner Heimatstadt trägt eine Straße noch immer seinen Namen. Zuweilen nahm die Heldenverehrung auch bizarre Züge an.

Heute wissen wir: Seine berühmtesten Worte hat Juri Gagarin nie gesprochen. Der Satz „Ich war im Weltall und bin Gott nicht begegnet“ – er wurde ihm von der sowjetischen Propaganda in den Mund gelegt. Gagarin selbst war zurückhaltender. Wegbegleiter beschreiben ihn als gläubigen Menschen. Wer weiß. Was ich aber weiß: Jede Zeit braucht ihre Helden. Menschen, die tapfer für ihre Sache stehen. Wie Greta Thunberg und die Kinder und Jugendlichen von fridays for future. Von ihnen kann ich viel lernen. Uns scheinen ja der Wille und die Mittel zu fehlen, die großen Probleme zu lösen. Wir verstecken uns lieber hinter einer Scheindebatte und fragen nur nach dem Schule schwänzen.

Seien wir mutig! Verändern wir diese Welt! Eine gute Nacht und ein schönes Wochenende wünscht Ihnen Pfarrer Ramón Seliger, evangelisch aus Weimar.

 


Bleiben Sie mit unseren Newslettern auf dem Laufenden.

Hier Abonnieren

Die besten News per E-Mail - 1x pro Monat - Jederzeit kündbar




E-Mail-Probleme

Aufgrund der Umstellung unseres E-Mail-Systems kann es zu Verzögerungen oder sogar dazu kommen, dass E-Mails nicht zugestellt werden.
Bitte nutzen Sie die Möglichkeit der Lesebestätigung.
Wir arbeiten dran.