07.06.2019
Genuß

Wir haben einen Garten. Und jetzt, im Frühsommer, ist Grillzeit. Nicht nur bei uns, sondern überall. Gerade an den Wochenenden sehe ich aus den Nachbargärten kleine graue Rauchschwaden gen Himmel ziehen. Und dann der Geruch von Holzkohle und Bratwurst. Herrlich.

Ich liebe dieses Ritual: Angrillen, wenn es warm wird. Und meistens grillt keiner für sich alleine, denn Nachbarn oder Freunde werden eingeladen. Und ich finde, ich sehe den Menschen die neu erwachte Freude an: fröhliche Gesichter, ein kühles Bier und Zeit zum Plaudern.

Ein weiser Mann hat mal gesagt, so steht’s in der Bibel: „Darum iss dein Brot und trink deinen Wein und sei fröhlich dabei! So hat es Gott für die Menschen vorgesehen und so gefällt es ihm. Nimm das Leben als ein Fest.“    

 

Für diesen Mann war klar: Wir Menschen können die Zeitspanne unseres Lebens nicht bestimmen. Wir können nichts hinzufügen. Deshalb rät er: Nimm jeden einzelnen Tag ganz bewusst wahr, gestalte und nutze ihn! Und verbringe Zeit mit Menschen, die dir wichtig sind. „Iss…trink…sei fröhlich.“

 

Das gelingt freilich nicht immer, denn es gibt ja auch schlechte Zeiten. Vielleicht sollen wir gerade deswegen das Leben feiern! Gemeinsam, und überall dort, wo Lebensfreude entstehen kann – am Küchentisch zu Hause oder beim Grillen im Garten. Und fast nebenbei kann so manches im Gespräch geklärt werden.

 

Eine gute Nacht wünscht Ihnen Pfarrer Christoph Knoll aus Erfurt


Bleiben Sie mit unseren Newslettern auf dem Laufenden.

Hier Abonnieren

Die besten News per E-Mail - 1x pro Monat - Jederzeit kündbar




E-Mail-Probleme

Aufgrund der Umstellung unseres E-Mail-Systems kann es zu Verzögerungen oder sogar dazu kommen, dass E-Mails nicht zugestellt werden.
Bitte nutzen Sie die Möglichkeit der Lesebestätigung.
Wir arbeiten dran.