30.10.2020
Halloween

Sie werden wohl morgen wieder klingeln, wenn´s langsam dunkel wird. Dann stehen Kinder und vielleicht auch ein paar Erwachsene vor unserer Haustür, mehr oder weniger gruselig verkleidet. Sie bitten um etwas Süßes.

Ich sollte ein paar Tüten vorbereiten, damit sie nicht enttäuscht sind. Sie feiern Halloween und wollen die bösen Geister vertreiben. Und das ist immer wieder nötig!

So wie Martin Luther, an den wir mit dem morgigen Feiertag erinnern. Auch er hat böse Geister vertrieben und neuen Mut gemacht. Er hat über den Teufel und die Hölle nachgedacht und hat sich keine Angst machen lassen. Denn er hat auf Gott vertraut und mit Jesus Christus gerechnet. Das hat ihm Kraft gegeben. Er hat mit seiner Zuversicht viele andere getröstet und gestärkt. Wir werden morgen von ihm erzählen.

Neue Zuversicht mitten in der Angst, das ist süß, so wie die Bonbons zu Halloween. Oder wie das Gefühl: Ich bin nicht allein mit meiner Furcht. Da sind andere, die tragen mich.

Das wünsche ich ihnen. Und morgen einen fröhlichen, getrosten Feiertag. Ich bin Pastorin Katarina Schubert von der evangelischen Kirche in Kamsdorf.


Bleiben Sie mit unseren Newslettern auf dem Laufenden.

Hier Abonnieren

Die besten News per E-Mail - 1x pro Monat - Jederzeit kündbar




E-Mail-Probleme

Aufgrund der Umstellung unseres E-Mail-Systems kann es zu Verzögerungen oder sogar dazu kommen, dass E-Mails nicht zugestellt werden.
Bitte nutzen Sie die Möglichkeit der Lesebestätigung.
Wir arbeiten dran.