08.05.2016
Himmel über uns

„Ich will Himmel haben!“, sagte unser 4jähriger Sohn. Er sagte es ungeduldig: „Ich will Himmel haben!“

Dabei waren wir seit Stunden im Paradies unterwegs, im Möbelparadies. Liefen unentschlossen an den verschiedensten Küchenmodellen vorbei. Trend-Küchen, Landhaus-Küchen, Classic-Küchen…

Es konnte einem schwindlig werden. Das genaue Hinsehen und Vergleichen war anstrengend. Wenn uns eine Küche gefiel, dann gefiel uns der Preis nicht.

Wir wurden immer hektischer, unsere Gesichter angespannter. Bis unser Kind uns sagte, was in dieser Fülle fehlt: Der Himmel!

Mein Mann und ich – wir schauten uns an. Dann schauten wir unser Kind an. Und schließlich schauten wir zur Decke: Neonröhren, Kabel, Deckenverschalung aus PVC - nein, das war kein Himmel! Dass wir das noch nicht gemerkt hatten!?

Mit leichten Schritten gingen wir in Richtung Ausgang. Dahin, wo der Himmel nicht verdeckt ist.
Wir holten tief Luft. Und haben an diesem Tag keine Küche gekauft…

Heute: Himmelfahrt! Kleine Erinnerung daran, dass es mehr gibt als Arbeiten und Einkaufen. Mehr als ich aus meinem Blickwinkel sehen kann. Mehr als ich in den Nachrichten sehen muss. Mehr als Krieg und Terror. Mehr als Grau in Grau und Dunkelschwarz.

Etwas über uns. Über den Horizont hinaus: Weite, Offenheit, Himmelsblau. Duft nach Frische, nach Freiheit, nach Zukunft.

Himmlische Nachtruhe
wünscht Ihnen jetzt Ihre Angela Fuhrmann,
Pfarrerin von der Ev. Kirche in Gotha


Bleiben Sie mit unseren Newslettern auf dem Laufenden.

Hier Abonnieren

Die besten News per E-Mail - 1x pro Monat - Jederzeit kündbar




E-Mail-Probleme

Aufgrund der Umstellung unseres E-Mail-Systems kann es zu Verzögerungen oder sogar dazu kommen, dass E-Mails nicht zugestellt werden.
Bitte nutzen Sie die Möglichkeit der Lesebestätigung.
Wir arbeiten dran.