06.07.2020
Steh auf und iss

„Steh auf und iss! Denn du hast einen weiten Weg vor dir.“ Um diese Uhrzeit klingt eine solche Aufforderung wie ein fürsorglicher Hinweis für Leute, die zur Nachtschicht aufbrechen und eine lange Strecke fahren müssen, während andere schlafen. Das kostet Kraft. Da muss man essen, um nicht schlapp zu machen.

Diese Worte hat einst ein Engel zu Elia gesagt, so steht es in der Bibel. Elia war erschöpft. Er hatte für seinen Gott gekämpft und die Feinde besiegt. Aber nun trachteten sie ihm nach dem Leben. Elia war geflüchtet, verzweifelt und mutlos. Da braucht es einen Engel, der ihn anrührt und aus seiner tiefen Ratlosigkeit weckt.

„Steh auf und iss! Denn du hast einen weiten Weg vor dir.“ Den Weg zum Frieden. Der ist mühsam, kostet Kraft. Elia wird lernen müssen, ihn zu gehen und Gott wird ihn geleiten.

Und wir hören seine Geschichte und denken an den Weg, der vor uns liegt, heute, morgen, in diesen Wochen. Ich wünsche ihnen, dass sie den richtigen, den friedlichen Weg finden und ihn gestärkt gehen. Und jetzt eine erholsame Nacht haben.

Das wünscht Pastorin Katarina Schubert von der evangelischen Kirche in Kamsdorf.


Bleiben Sie mit unseren Newslettern auf dem Laufenden.

Hier Abonnieren

Die besten News per E-Mail - 1x pro Monat - Jederzeit kündbar




E-Mail-Probleme

Aufgrund der Umstellung unseres E-Mail-Systems kann es zu Verzögerungen oder sogar dazu kommen, dass E-Mails nicht zugestellt werden.
Bitte nutzen Sie die Möglichkeit der Lesebestätigung.
Wir arbeiten dran.