24.06.2019
Umkehr

Das Feuer knistert.

Menschen sitzen im Kreis um das Feuer herum.

Kinder spielen im Pfarrgarten und toben.

Mütter unterhalten sich angeregt über ihre Pläne für den Sommerurlaub.

Eine wunderbare Stimmung erfüllt den Garten.

 

Heute ist Johannistag.

Menschen kommen um ein Feuer zusammen.

Der Sommer steht an seinem höchsten Punkt.

Einer der längsten Tage des Jahres

Ab jetzt nimmt die Sonne wieder ab,

sie kehrt um,

die Tage werden kürzer.

 

Am Johannistag feiert die Kirche die Geburt Johannis des Täufers.

Ein schräger Typ.

Er lebte in der Wüste und ernährte sich von Heuschrecken und wildem Honig.

Und er hatte eine Botschaft:

Er rief den Menschen zu: Besinnt Euch!

Kehrt um!

Verändert Euer Leben!

Lebt euer Leben mit Gott!

 

So gesehen ist der Johannistag eine ernste Angelegenheit.

Eine Einladung mitten im Sommer einmal inne zu halten.

Muss alles so weitergehen? Was will ich ändern?

Was muss anders werden?

Am Feuer geht das ja am besten.

Das Knistern des Feuers.

Die Wärme, die mich durchdringt.

Da komme ich ins Nachdenken.

Wie war das Jahr bis hierher?

Was liegt noch vor mir?

 

Heute in einem halben Jahr ist Weihnachten.

Das Licht wird sich ändern.

Und ich kann es auch.

 

Eine gute Nacht wünscht Ihnen Pfarrer Ramón Seliger, evangelisch und aus Weimar.


Bleiben Sie mit unseren Newslettern auf dem Laufenden.

Hier Abonnieren

Die besten News per E-Mail - 1x pro Monat - Jederzeit kündbar




E-Mail-Probleme

Aufgrund der Umstellung unseres E-Mail-Systems kann es zu Verzögerungen oder sogar dazu kommen, dass E-Mails nicht zugestellt werden.
Bitte nutzen Sie die Möglichkeit der Lesebestätigung.
Wir arbeiten dran.