Kirche Sankt Peter & Paul

Im Jahre 1119 wurde die Kirche Sankt Peter und Paul erstmals erwähnt. Auf einem Hügel erhebt sich der gotisch-barocke Saalkirchenbau.



Adressdaten


Daten & Fakten


  • Baujahr: 12. Jahrhundert
  • Baustile: gotisch, barock; romanische Reste
  • Besonderheiten: Ende der 90er Jahre wurde das Erdgeschoss des Kirchturms zu einer kleinen Taufkapelle umgebaut. In ihr befindet sich heute der Taufstein (v. 1631), der früher in der Mitte des Altarraums gestanden hat.

Profil


Gottesdienst - Bei uns findet regelmäßig Gottesdienst statt. Führungen - Wir bieten auf Nachfrage Führungen an.

Beschreibung


Wenige romanische Reste sind erhalten. Altarschrein, Bildtafeln und weitere Skulpturen wurden im späten Mittelalter angefertigt.
1533 Einführung der Reformation in den schwarzburgischen Landen. In der Folgezeit barocker Umbau der Kirche: Emporenmalerei im 17. Jahrundert, Einbau einer Orgel, Einrichtung der Kanzelwand im 18. Jahrhundert, die achteckige Haube mit Laterne und kleinem Spitzhelm entsteht 1721. Neuordnung von Fenstern und Türen.
Die beiden Hälften eines Flügelaltars bilden heute das Herzstück der Kanzelwand und zwei spätmittelalterliche Tafelbilder.
Von 1987 - 2004 vollständige Sanierung der Kirche, die jetzige Innenraumgestaltung hat die Altarschreine sowie beide Bildtafeln an der Kanzelwand zur Grundlage. Deren Impulse werden im gesamten Innenraum weitergeführt.

Mehr Fotos


Kirche Sankt Peter & Paul Kirche Sankt Peter & Paul