Kirche Hirschfeld

Adressdaten


  • 04932 Hirschfeld
    Hauptstraße

Beschreibung


Hirschfeld ist ein Dorf im Schraden an der südlichen Grenze des Kirchenkreises Bad Liebenwerda (Kirchenprovinz Sachsen). Es wurde 1346 erstmals als Pfarrort erwähnt. Die älteste Glocke ist aus dem Jahre 1350, was darauf schließen lässt, dass bereits zu diesem Zeitpunkt ein Kirchengebäude vorhanden war. Im Zuge der Reformation entwickelte sich ab 1539 die evangelische Kirchengemeinde Hirschfeld. Bei der heutigen Hirschfelder Kirche handelt es sich im Wesentlichen um einen Kirchenumbau von 1786 mit spätmittelalterlichen Kern. Dabei wurde die Kirche mehrfach erweitert, was auf einen Anstieg der Bevölkerungszahl schließen lässt. Nach dem Turmeinsturz von 1769 wurde ein neuer Turm gebaut und die Kirche 1786 eingeweiht. In diesen Zeitraum fällt auch die spätbarocke oder frühklassizistische Umgestaltung des Innenraumes.
Die Evangelische Kirchengemeinde Hirsch-feld zählt ca. 890 Gemeindeglieder. Die Zahl der Gemeindeglieder ist trotz der allgemeinen demographischen Entwicklung relativ stabil. Diese Tatsache ist vor allem auf die über viele Jahre sehr engagierte Arbeit der Gemeindekirchenräte, der Pfarrer und Diakone zu-rückzuführen.
Die evangelische Kirchengemeinde Hirschfeld ist eine aktive und lebendige christliche Gemeinschaft. Der Gemeindekirchenrat arbeitet kontinuierlich daran, dass Kirche und christlicher Glaube erlebbar ist.
Gottesdienste, Kinder- und Jugendarbeit, Konfirmandenunterricht, Frauenhilfe, Mütterkreis, Mädchentreff …Gottesdienste finden an fast jedem Sonntag statt. Zu besonderen kirchlichen Festtagen, wie zum Beispiel Ostern, Pfingsten oder zum Erntedankfest werden Familiengottesdienste gefeiert. Mehrmals im Jahr werden Ökumenische Gottesdienste durchgeführt. Die Spenden anlässlich des Erntedankfestes übergeben wir der Jugendhilfeorganisation „Stoffwechsel“ (Sabine Ball) in Dresden. Weiterhin gibt es Angebote und Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche, Frauen, Senioren …