Kirche Fermerswalde

Adressdaten


  • 04916 Herzberg (Elster) OT Fermerswalde
    Fermerswalder Straße 21

Beschreibung


In der Nähe von Herzberg liegt Fermerswalde direkt an der B 87, einer früheren Heer- und Handelsstraße. 1380 wird das Dorf erstmals erwähnt, aus dem 14./15. Jh. stammt die Kirche, eine Filialkirche von Beyern. Sie ist aus Raseneisensteinen errichtet und mehrfach verändert worden. 1748 brannte ein Großteils des Ortes ab und 1954 der Kirchturm, der in Anlehnung an den Vorturm von 1771 neu errichtet wurde. Nord- und Südempore, Kanzel und Gestühl sind aus dem 19. Jh., ein Triumphbogen führt in den Chorraum. Der kelchförmige Sandsteintaufstein stammt aus dem 16. Jh., die Orgel von 1909. Teile eines alten Altarretabels aus dem 17. Jh. sind noch vorhanden.