Kirche Züllsdorf

Adressdaten


  • 04916 Züllsdorf
    Hauptstraße 26

Beschreibung


Ein stattlicher Saalbau aus Feld- und Backsteinen ist die Züllsdorfer Kirche von 1857. Ein Spitzbogenfries ziert das Traufsims. Sandstein verblendete Strebepfeiler laufen in Fili- altürmchen aus. Der Ort selbst wird 1284 erstmals erwähnt.
Das Geschlecht derer von Züllsdorf taucht im 14. Jh. in Urkunden auf. Durch schwedische Truppen wurde der Ort 1637 vollständig zerstört und wieder aufgebaut. Die Kirche brannte aber 1821 großteils wieder ab. 1857 wurde die Kirche neu gebaut.
Die kelchförmige Taufe stammt aus der Bauzeit, ebenso wie die Orgel und die Taufschale.