Ökumene

Foto: epd-bild / Peter Williams | Zentralausschuss des Oekumenischen Rats der Kirchen (OERK, Weltkirchenrat) tagte im Juli 2014 in Genf.

Bekenntnis - Dialog - Engagement

Ökumene-Woche auf der Weltausstellung Reformation 7.-12. Juni 2017
Bugenhagensaal, Wittenberg, Kirchplatz 9

Herzliche Einladung zur Weltausstellung Reformation!

In der "Ökumene-Woche" vom 7. bis 12. Juni präsentiert sich die ökumenische Arbeit der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland. Hier können Sie das ökumenische Engagement der EKM exemplarisch kennenlernen und ...

  • an Veranstaltungen der Arbeitsgemeinschaft Konfessionen - Religionen - Weltanschauungen teilnehmen,
  • am Stand des Lothar-Kreyssig-Ökumenezentrums in die Fragen von Gerechtigkeit, Migration, Interreligiösem Dialog, ökumenischen Partnerschaften und Umwelt eintauchen,
  • in der Ausstellung zu Lothar Kreyssig "Richter - Bauer - Kirchenmann" diese Themen exemplarisch in einem Leben gelebt erleben,
  • und in der Ausstellung "Haken am Kreuz?" dem Verhältnis von Kirche und NS-Diktatur nachgehen,
  • im Film "2017 - und wir?" Stimmen der ökumenischen Partner zum Reformationsjubiläum hören,
  • im "Ökumene-Café" ökumenische Gäste fragen, was Sie schon immer wissen wollten, zum Beispiel: 

7. Juni, 11 Uhr, Prof. Dr. Armenuhi Drost-Abgarjan,
Armenisch-Apostolische Kirche 

8. Juni, 13 Uhr, Pastor Wolfgang Stammler,
Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten

12. Juni,  10:30 Uhr, Pfarrer Jürgen Dittrich,
Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Sachsen-Anhalt 


Veranstaltungen

15:00-16:30 Uhr
Das Werk der Nächstenliebe in ökumenischer Perspektive
.

Tätige Nächstenliebe gehört von jeher zur Kirche. Wie ist das heute mit "Outsourcing" und "Kostendeckung"? Referentinnen aus Theologie, Politik und Praxis beleuchten das Verhältnis zwischen Diakonie und Kirche in unterschiedlichen Perspektiven.

Prof. Dr. Vasilios N. Makrides, Professor für Religionswissenschaft (Orthodoxes Christentum), Erfurt
Dr. Nicák Maroš, Institut für Ökumenische Theologie und Orientalische Kirchen- und Missionsgeschichte, Bratislava (Slowakei)
Sven Schumacher, Lutheran Child & Family Services, Indianapolis/USA
The Rev. Dr. Robert Moore, ELCA Reformation 500 Representative in Wittenberg/Leipzig
Dr. Werner Weinholt, Direktor der Paul Gerhardt Diakonie-Akademie, Wittenberg

Moderation: Katharina Körting, Jens Lattke

Ökumenischer Themengottesdienst
in der Stadtkirche

Jeden Mittwoch, 20:17 Uhr

Am 7. Juni mit Bischof Gerhard Feige, Bistum Magdeburg (Predigt)

Liturgie: KRin Charlotte Weber

10.00 - 11. 45 Uhr
Konfessionslosigkeit im Land der Reformation
. Streitgespräch

In Deutschland steigt die Quote derer, die keiner Kirche oder Religion angehören. Wie ist die sog. Konfessionslosigkeit zu verstehen? Welche politischen Forderungen stellen Vertreter der humanistischen Verbände? 

Ein Streitgespräch zu Ursachen und Wirkungen mit Dr. Andreas Fincke (Pfarrer, Stadtakademie Erfurt) und Dr. Horst Groschopp (Kulturwissenschaftler und Publizist aus atheistisch-humanistischer Überzeugung).
Moderation: Sören Brenner

14:00 - 15:30 Uhr
Wie sehen Muslime die Reformation?

Gespräch

Martin Luther nahm den Islam als politische Gefahr wahr, die religiöse Auseinandersetzung spielte eine untergeordnete Rolle. Wie sehen in Deutschland lebende Muslime, den Reformator, die reformatorischen Ideen und ihre Wirkungen? Wie nehmen sie die Reformationsfeierlichkeiten wahr?

Ein Gespräch mit Tarek Ali (Halle) und Mohammad Okasha (Leipzig).
Moderation: Dr. Andreas Fincke

 

10:30- 11:00 Uhr
Bekenntnis und Protest - Kirche im Nationalsozialismus.

Ausstellung "Haken am Kreuz?"

Am Beispiel Erfurts wird gezeigt, wie die Nazi-Diktatur in die evangelische Kirche hineingewirkt hat. Wie intensiv hat die Ideologie die Kirchengemeinden geprägt? Wie reagierten sie auf Deportationen und Krieg? 

Einführung: Pf. i.R. Dr. Aribert Rothe

11:15-12 Uhr
"Verankert sein und offen werden".
Verleihung des Werner-Krusche-Hochschulpreises

Die Arbeitsgemeinschaft Konfessionen - Religionen - Weltanschauungen verleiht erstmalig einen Hochschulpreis für theologische Studienarbeiten, die sich ökumenischen, interreligiösen und weltanschaulichen Fragestellungen widmen. 

Moderation: KRin Charlotte Weber 

14:00-15:30 Uhr
Bekenntnis und Protest - Kirche in der DDR
. Podium

In der DDR bildete sich in den Kirchengemeinden ein sozialethisches Engagement. Im Konziliaren Prozess für Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung wurde der Protest zu Reformvorschlägen gebündelt und führte schließlich zur Friedlichen Revolution 1989/90. 

mit Karla Fahr, Mitbegründerin des Ev. Einkehrhauses Bischofrod;
Dr. Hans-Joachim Döring, Ökumenische Zweidrittelwelt-Bewegung INKOTA in Ostberlin
Pfr. i.R. Hans Hanewinckel, gewährte als Pfarrer in Halle Oppositionsgruppen Unterstützung.
Moderation: Pfr. i.R. Dr. Aribert Rothe, Stadtjugendpfarrer in Erfurt, Grün-Ökologisches Netzwerk Arche

16:00-17:30 Uhr
"Bekenntnis und Protest heute"
.
Podium

Wo sind Kirchen heute zum Bekenntnis gerufen? Hat Bekenntnis auch eine politische Dimension? Wie sieht christlicher Protest heute aus und wie verhält sich Kirche zu aktuellen Protestbewegungen?

mit Sabine Dreßler, Reformierter Bund,
OKR Christhard Wagner, Evangelisches Büro Thüringen und
Dr. Karl-Eckhard Hahn, Ev. Arbeitskreis der CDU Thüringen.
Moderation: Pfarrer Johann-Hinrich Witzel


Download: Flyer Ökumene Woche (PDF, 443 KB)

 


Ökumene

  • ist die Vielfalt der christlichen Kirchen in Deutschland und weltweit.
  • ist die wachsende Gemeinschaft zwischen unterschiedlichen christlichen Konfessionen.
  • ist die gemeinsame Verantwortung für unsere Gesellschaft und für die Welt.
  • ist die Verbundenheit mit unseren "älteren Geschwistern im Glauben", den Jüdinnen und Juden.
  • ist das Gespräch mit Angehörigen anderer Religionen und Weltanschauungen.
  • ist die eigene Identität, die sich im Austausch mit anderen ausprägt, bewährt und erneuert.

Die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland ist verbunden mit den anderen christlichen Konfessionen, die in der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) in Thüringen und Sachsen-Anhalt und in lokalen Initiativen zusammenarbeiten.

Über das Leipziger Missionswerk, das Gustav-Adolf-Werk und die Mitgliedschaft in europäischen und weltweiten kirchlichen Zusammenschlüssen (Konferenz Europäischer Kirchen, Gemeinschaft evangelischer Kirchen in Europa, Lutherischer Weltbund, Ökumenischer Rat der Kirchen) pflegt die EKM Kontakte zu Kirchen und Christen in aller Welt.
Außerdem hat die EKM Direktpartnerschaften zu Kirchen in verschiedenen Ländern, die vom Referat für Partnerschaft und Ökumenisches Lernen im Lothar-Kreyssig-Ökumenezentrum gepflegt werden.

Eine besondere Verantwortung für die Gesellschaft und die "Eine Welt" sehen wir in den Themenfeldern Migration, Friedensarbeit sowie Umwelt und Entwicklung. Das Lothar-Kreyssig-Ökumenezentrum beschäftigt sich mit diesen Fragen. Es berät und unterstützt Gemeinden in ihrem Engagement.

Aktuelle ökumenische Entwicklungen, die Ergebnisse ökumenischer Dialoge und Fragestellungen, die sich aus dem Miteinander verschiedener Konfessionen, Religionen und Weltanschauungen ergeben, werden in regelmäßigen Studientagen aufgenommen.

Für Beratungen in Weltanschauungsfragen stehen Weltanschauungsbeauftragte: Sören Brenner | Hans Michael Buchholz | Dr. Andreas Fincke | Dr. Bodo Seidel zur Verfügung.

Der christlich-jüdische Dialog wird durch einen Beauftragten der EKM für christlich-jüdischen Dialog: Teja Begrich und einen ihm zugeordneten Beirat gepflegt.

Ökumenische Projekte und Initiativen von Kirchengemeinden, Kirchenkreisen, Initiativgruppen und Einzelnen können durch Beratung und finanzielle Zuschüsse unterstützt werden.


Verlautbarung: "Martin Luther und die Juden" (PDF, 148 KB; Drucksache für die 4. Tagung der II. Landessynode der EKM vom 16. bis 19. November 2016 in Erfurt)

Kontakt

Ansprechpartnerin für Ökumene in der EKM:
Landeskirchenamt der EKM
Referat Ökumene

Kirchenrätin Charlotte Weber
Michaelisstraße 39
99084 Erfurt
Charlotte.Weber@ekmd.de
Fon 0361-51800-331
Fax 0361/51800-319


Lothar-Kreyssig - Ökumenezentrum
Eva Hadem
Am Dom 2
39104 Magdeburg
Eva.Hadem@ekmd.de
Fon 0391/5346-392
Fax 0391/5346-390
www.oekumenezentrum-ekm.de


Foto: epd-bild / Peter Williams | Zentralausschuss des Oekumenischen Rats der Kirchen (OERK, Weltkirchenrat) tagte im Juli 2014 in Genf.

Veranstaltungskalender der EKM
Bundesweites Service-Telefon der evangelischen Kirche
Losung vom 17.08.2017
Der Gerechte muss viel leiden, aber aus alledem hilft ihm der HERR. Paulus schreibt: Als wir zuvor gelitten hatten und misshandelt worden waren in Philippi, wie ihr wisst, fanden wir dennoch in unserm Gott den Mut, bei euch das Evangelium Gottes zu sagen in hartem Kampf.
Psalm 34,20 1.Thessalonicher 2,2

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine www.ebu.de. Weitere Informationen finden sie hier. Herrnhuter Losungen