„Macht und Pracht“: Tag des offenen Denkmals am 10. September

Deutsche Stiftung Denkmalschutz Bonn

Kirchenführungen, Konzerte und Ausstellungen in der EKM

Zum "Tag des offenen Denkmals" am 10. September lädt auch die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland (EKM) dazu ein, ihre vielfältigen Gebäude zu besichtigen. Am kommenden Sonntag sind Kirchen, Kapellen, Klöster und Pfarrhäuser für Besucher zugänglich, die sonst gar nicht oder nur unregelmäßig geöffnet haben. Auf dem Programm stehen bei vielen Kirchengemeinden Führungen, Feste, Theater-Aufführungen, Ausstellungen und Konzerte. Das Motto des diesjährigen Denkmaltages lautet: "Macht und Pracht".

Ausgewählte Veranstaltungen zum Denkmaltag in Sachsen-Anhalt:
Im St.-Nikolaus-Dom in Stendal gibt es zum Denkmaltag eine Führung (11 Uhr) sowie einen Vortrag zu Macht und Pracht in Geschichte und Gegenwart des Stendaler Domes.
In Lutherstadt Eisleben tritt in der Bergmannskirche St. Annen der Gospelchor (17 Uhr) aus Benndorf auf. Außerdem gibt es Führungen (12, 14, 16 Uhr) durch das ehemalige Augustiner-Eremitenkloster.
In der Gustav-Adolf-Gedächtniskirche in Lützen werden Besucher (14 Uhr) von einem Gustav-Adolf-Darsteller geführt. Bei einem Familienfest zum Thema Mittelalter gibt es Fechtvorführungen, Mittelalterspiele, Filzen und Kalligrafie.
In Halberstadt ist zum Denkmaltag die Aussichtsplattform der Martinitürme auf der St.-Martini-Kirche geöffnet.
In der Stadtkirche in Teuchern erklingt ein Konzert (15 Uhr) mit Orgel und Chor. Besucher werden zudem zur Turmuhr, in die Patronatsloge sowie in das Glockenhaus geführt.

Ausgewählte Veranstaltungen zum Denkmaltag in Thüringen:
In der Dreifaltigkeitskirche in Eisfeld (Landkreis Hildburghausen) beginnen die Festlichkeiten zum Tag des offenen Denkmals bereits am 9. September mit einer Eröffnungsveranstaltung um 17 Uhr. Dabei wird der Denkmalpreis des Landkreises überreicht. Umrahmt wird das Ganze durch ein Konzert des Kirchenchores, der Kantorei und dem Collegium Musicum. Abschließend finden Begegnungen auf dem Kirchenplatz statt. Am 10.September wird es um 14 Uhr noch einen Dankesgottesdienst mit Festpredigt geben.
Die evangelische Dorfkirche Jüdewein (Stadt Pößneck) bietet zum Denkmaltag ein musikalisch-literarisches Programm. Es werden Szenen aus dem Leben von Martin Luther geboten, erzählt von Sandra Siebmanns und mit Musik von Andreas Willscher, an der Orgel spielt Hartmunt Siebmanns. Die Kirche öffnet ab 15 Uhr, um 15.30 Uhr beginnt das Programm.
In der Erfurter Kaufmannskirche beginnt der Tag mit einem Gottesdienst (10 Uhr). Am Nachmittag gibt es Führungen in der Kirche zum "Erfurter Bilderbuch der Reformation in den Bildern des Altarretabels" (14 Uhr), zum "Reformatorischen Bildprogramm in Kanzel und Taufstein" (15 Uhr) sowie zum "Bild der vier Evangelisten in Kanzel und Altar" (16 Uhr). Um 17 Uhr schließt der Tag mit Orgelmusik zur Vesperzeit ab.
Der Pfarrhof in Wandersleben lädt zum Druck- und Grafikfest ein. Um 13.30 Uhr gibt es eine Buchlesung mit dem Kinderbuch-Autor Hubert Schirneck mit anschließendem Puppenspiel. Ab 14.30 Uhr gibt es im Pfarrhof die Möglichkeit zum Drucken, Papierschöpfen und Buchbinden.
In Gera feiern Christen aus unterschiedlichen Gemeinden miteinander den "Weg der Versöhnung". Treffpunkt ist am Denkmal der Geraer Synagoge (16.45 Uhr). Von dort geht es in die Trinitatiskirche, wo unter dem biblischen Leitspruch "Versöhnung - die Liebe Christi drängt uns" ein gemeinsamer Gottesdienst gefeiert wird.

Mehr Informationen zum Programm unter: www.tag-des-offenen-denkmals.de

Hintergrund:
Jedes Jahr am zweiten Sonntag im September sind historische Bauten und Stätten in ganz Deutschland geöffnet, die sonst gar nicht oder nur teilweise zugänglich sind. Ziel der "Deutschen Stiftung Denkmalschutz" und ihrer Mitstreiter ist es, die Öffentlichkeit für die Bedeutung des kulturellen Erbes zu sensibilisieren sowie Interesse für die Belange der Denkmalpflege zu wecken. Mehr als 7.500 Bau- und Bodendenkmale haben bundesweit an diesem Tag für Besucher geöffnet. Der "Tag des offenen Denkmals" ist der deutsche Beitrag zu den European Heritage Days unter der Schirmherrschaft des Europarats.

In der EKM gibt es insgesamt 4031 Kirchen und Kapellen sowie rund 450 Kirchbaufördervereine (ca. 300 in Sachsen-Anhalt und ca. 150 in Thüringen).

Ebenfalls am 10. September findet in diesem Jahr der 6. Deutsche Orgeltag statt. Auch Gemeinden in der EKM beteiligen sich mit Orgelkonzerten und Orgelführungen. Mehr Informationen dazu finden Sie im Internet unter http://www.orgeltag.de/orgeltag.html


Deutsche Stiftung Denkmalschutz Bonn

Rückfragen

Solveig Grahl, 0162-2048755, Friedemann Kahl, 0151-59128575


Veranstaltungskalender der EKM
Bundesweites Service-Telefon der evangelischen Kirche
Losung vom 18.11.2017
Das Volk, das im Finstern wandelt, sieht ein großes Licht, und über denen, die da wohnen im finstern Lande, scheint es hell. Jesus Christus hat sich selbst für uns gegeben, damit er uns erlöste von aller Ungerechtigkeit und reinigte sich selbst ein Volk zum Eigentum, das eifrig wäre zu guten Werken.
Jesaja 9,1 Titus 2,14

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine www.ebu.de. Weitere Informationen finden sie hier. Herrnhuter Losungen