PM 185 | 02.12.2019
Bilder von kirchlichen Schätzen in Erfurt zu sehen

Wanderausstellung der Stiftung Kunst- und Kulturgut im Landeskirchenamt

Eine Wanderausstellung zum Jubiläum 20 Jahre Kirchliche Stiftung Kunst- und Kulturgut wird am kommenden Mittwoch (4. Dezember) um 10.30 Uhr im Collegium maius in Erfurt eröffnet. Zur Vernissage erklingt Klavier- und Tuba-Musik. Die Ausstellung im Landeskirchenamt der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) läuft bis zum 10. Februar 2020 wochentags von 8 bis 16 Uhr.

„Was haben expressionistische Bilder, Taufengel, Cranachtafeln und Goldschmiedearbeiten in mitteldeutschen Kirchen gemeinsam? Sie gehören zu den über 360 Kunstwerken, die in den vergangenen 20 Jahren mit Hilfe der Kirchlichen Stiftung Kunst- und Kulturgut restauriert werden konnten. Wir freuen uns, nun eine Auswahl im Landeskirchenamt präsentieren zu können“, sagt Dr. Bettina Seyderhelm, Kirchenkonservatorin der EKM. „Wir dokumentieren nicht nur historische Werke, sondern passend zum Bauhaus-Jubiläum auch Kirchen-Inventar aus der jüngeren Zeit“, kündigt sie an.

Gegründet wurde die Stiftung auf Beschluss der Kirchenleitung der Kirchenprovinz Sachsen im Januar 1999. Das Stiftungskapital betrug anfangs 1 Million DM und beläuft sich aktuell auf 5,75 Millionen Euro. Gefördert werden Projekte aus den Zinserträgen und Spenden. Die Stiftung hilft aber auch ideell und sachkundig bei der Erhaltung und Pflege der Ausstattungen in evangelischen Kirchen und Kapellen in Sachsen-Anhalt, Thüringen, Sachsen und Brandenburg. Projekte wie die Aktion „Paten für Engel“ (seit 2004 fortlaufend) und „Cranach braucht Hilfe“ (2013-2015) fanden große öffentliche Aufmerksamkeit, ebenso eine interdisziplinäre Tagung im Oktober über die Epitaphien für Kinder in den Kirchen der EKM.

Das Inventar mitteldeutscher Kirchen ist von regionaler oder nationaler, mitunter sogar von internationaler Bedeutung. Eigentümer der Kirchengebäude und ihrer Innenausstattung sind die Gemeinden. Sie sind verpflichtet, dieses Kulturgut zu bewahren und zu pflegen, doch benötigen sie dazu vielfach Hilfe. Nach der langen Trockenheit der heißen Sommer 2018 und 2019 beispielsweise kommen aus vielen Kirchen Hinweise auf Risse in hölzernen Figuren und Bildträgern sowie abblätternde Farben. Hier und bei zahlreichen anderen Projekten hilft die Kirchliche Stiftung Kunst- und Kulturgut.

Die Ausstellung in Kürze:
Wanderausstellung zum Jubiläum 20 Jahre Kirchliche Stiftung Kunst- und Kulturgut
Collegium maius (Landeskirchenamt der EKM), Michaelisstr. 39, 99084 Erfurt
4. Dezember 2019 bis 10. Februar 2020, Montag bis Freitag, 8-16 Uhr

Weitere Informationen im Internet: www.stiftungkunstgut.de

RÜCKFRAGEN

 Dr. Mirjam-Christina Redeker, 0361-51800-102


Bleiben Sie mit unseren Newslettern auf dem Laufenden.

Hier Abonnieren

Die besten News per E-Mail - 1x pro Monat - Jederzeit kündbar




E-Mail-Probleme

Aufgrund der Umstellung unseres E-Mail-Systems kann es zu Verzögerungen oder sogar dazu kommen, dass E-Mails nicht zugestellt werden.
Bitte nutzen Sie die Möglichkeit der Lesebestätigung.
Wir arbeiten dran.