PM 062 | 30.04.2019
Ehrenamts-Preis „Goldener Kirchturm“ geht nach Rastenberg

Anerkennungspreise für Vereine aus Bad Blankenburg und Kahla

Der „Orgelförderverein Coudray-Kirche, Rastenberg“ hat den mit 4.500 Euro dotierten Ehrenamts-Preis „Goldener Kirchturm“ für Thüringen erhalten. Die zweiten Anerkennungs-Preise zu je 1.500 Euro gingen an die Kirchbauvereine Bad Blankenburg und Kahla. Die Verleihung erfolgte beim Jahrestreffen der Thüringer Kirchbaufördervereine der Evangelischen Kirche in Mittel¬deutschland (EKM) im Landeskirchenamt in Erfurt.

„Den Förderverein aus Rastenberg haben wir für die umsichtige Sanierung der klassizistischen Kirche, für die gute Vernetzung mit Kirchengemeinde und Kommune sowie für kreatives Fundraising geehrt – unter anderem mit einer Musik-Rast und der Einlagerung eines Whisky-Fasses bis 2026“, erklärt Propst Christoph Hackbeil, Beauftragter für Kirchbaufördervereine in der EKM. Die Träger der Anerkennungspreise wurden insbesondere für das Engagement und das Zusammenwirken von Kirche und Verein mit der Kommune gewürdigt, so Hackbeil. In seinem Festvortrag zum Jahrestreffen appellierte der ehemalige Beauftragte Reinhard Werneburg, dass sich Christen- und Bürgergemeinde gemeinsam für Erhalt und Nutzung der Kirchen sowohl als Gottesdienststätte als auch für erweiterte Nutzungen einsetzen sollten.

Der Ehrenamts-Preis wurde in Thüringen zum neunten Mal verliehen. Insgesamt hatten sich dreizehn Vereine und Initiativgruppen an der Ausschreibung beteiligt. Kriterien für die Vergabe sind besonderes ehrenamtliches Engagement, kreative Vorhaben für die Nutzung von Kirchen und Kirchenräumen, Projekte die Kommune und andere Träger einbeziehen, kreative Modelle von Fundraising und Spendenmanagement sowie Lösungen für langfristige Projekte, zum Beispiel durch verbesserte Nutzungskonzepte.

Der Förderverein aus Rastenberg hat sich die Restaurierung der Schulzeorgel der Coudray-Kirche als national bedeutendes Kulturdenkmal zum Ziel gesetzt. Als Fundraising gibt es hier zum Beispiel die Veranstaltungsreihen „Whisky in der Kirche“ und „Musikrast“, der Verein beteiligt sich am Thüringer Orgelsommer und veranstaltet Kindertheater-Vorstellungen mit den „Rastenberger Orgelpfeifen“. Mit den Spenden wird anfangs der Kircheninnenraum saniert, nach der Fertigstellung im Jahr 2020 soll die Orgel rundumerneuert werden, zum Abschluss folgt der Außenbereich.

Der Kirchbauverein Kahla veranstaltet Konzerte, die Johann-Walter-Woche und Ausstellungen. Es gibt einen öffentlich zugänglichen Medienraum mit Videoclips zu Aktivitäten der Gemeinde und der Kirchenmusik und als Fundraising werden beispielsweise Porzellanglocken und symbolische Bausteine, Bücher und Selbstgemachtes verkauft. Geplant ist die Außensanierung der Stadtkirche St. Margarethen.

Die grundhafte Sanierung des Kirchturms der St. Nicolai Kirche hat sich der Kirchbauverein Bad Blankenburg vorgenommen. Der 2014 gegründete Verein hat für seine „Offene Kirche“ neben Fördermitteln etwa 40.000 Euro an Spenden eingeworben. Es gibt unter anderem eine Spendenaktion „Minikirche“ sowie Infostände und Spendenaufrufe bei verschiedene Veranstaltungen.

Hintergrund:
Die Auszeichnung „Goldener Kirchturm“ honoriert kreative und beispielgebende Projekte zur Erhaltung und Nutzung von Kirchengebäuden. Der Preis möchte ehrenamtliches Engagement fördern und gelungene Modelle auszeichnen und damit zur Nachahmung empfehlen. Die Auszeichnung soll zweckgebunden für Restaurierungs- oder Sanierungs¬arbeiten an dem kirchlichen Gebäude eingesetzt werden, für das sich der Preisträger engagiert.

Foto von der Preisübergabe: Propst Christoph Hackbeil, Roland Friedrich, Martina Bamberg und Frank Koch (Orgelförderverein Coudray-Kirche, Rastenberg), Pfarrer Andreas Simon, Elke Bergt, Leiterin des Baureferats der EKM (Quelle: Frank Koch).

RÜCKFRAGEN

Propst Christoph Hackbeil, 0162-2048757


Bleiben Sie mit unseren Newslettern auf dem Laufenden.

Hier Abonnieren

Die besten News per E-Mail - 1x pro Monat - Jederzeit kündbar




E-Mail-Probleme

Aufgrund der Umstellung unseres E-Mail-Systems kann es zu Verzögerungen oder sogar dazu kommen, dass E-Mails nicht zugestellt werden.
Bitte nutzen Sie die Möglichkeit der Lesebestätigung.
Wir arbeiten dran.