PM 008
Ehrenamtsakademie Alterode startet

„Mehr fachliches Know-how für die Gemeindearbeit“

Die Evangelische Heimvolkshochschule Alterode und der Kirchenkreis Eisleben-Sömmerda starten eine Akademie für die Fortbildung von Ehrenamtlichen. Die Initiatoren möchten, dass sich die Ehrenamtsakademie über das Bildungsprogramm hinaus zu einer Plattform für den gegenseitigen Austausch und zur Ideenschmiede entwickelt, die das Ehrenamt in den Gemeinden stärkt.

„Der Altar ist mit Blumen und Paramenten geschmückt, die Kinder gehen zum Kindergottesdienst, das Kirchengestühl kann endlich renoviert werden. Dies und unzählige andere Dinge des kirchlichen Lebens sind nur durch die Arbeit von Ehrenamtlichen möglich“, sagt Studienleiterin Caroline Wolff. „Ehrenamtliche in der Kirche sind hochmotiviert, wünschen sich aber mehr fachliches Know-how für ihre Arbeit. Diesem Anliegen möchten wir im Rahmen einer Ehrenamtsakademie Rechnung tragen. Die Fortbildungen zu unterschiedlichen Themen des Gemeindelebens richten sich an alle Kirchenkreise der Landeskirche.“

In der ersten Veranstaltung (17. Februar) unter dem Titel „Das Tor macht weit – Fundraising für Ihre Gemeinde“ führt Dirk Buchmann, Fundraiser der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM), in das weite Spektrum der Mittelgewinnung für die kirchliche Arbeit ein. Weitere Themen sind eine Fortbildung für Friedhofsverantwortliche (8. März) sowie eine Veranstaltung zum Thema Pressearbeit (26. Mai).

Mehr Infos und Anmeldung unter: www.heimvolkshochschule-alterode.de

RÜCKFRAGEN

Caroline Wolff (Studienleiterin), 034742-950317