PM 106 | 12.08.2020
Radwegekirchen in Mitteldeutschland laden zur Rast ein

Kirchliche Gastfreundschaft am Radweg

In Mitteldeutschland laden mehr als 60 Radwegekirchen zu einer ganz besonderen Rast ein. Die Kirchen liegen unmittelbar an den zahlreichen Radwegen in Thüringen, Sachsen-Anhalt sowie in Sachsen und sind auf Hinweisschildern am Radweg und an den Kirchen mit einem Signet gekennzeichnet. Sie bieten von Ostern bis zum Reformationstag am 31. Oktober an mindestens fünf Tagen in der Woche tagsüber einen Ort der Ruhe und Besinnung. An manchen Orten gilt diese Regelung auch für das Winterhalbjahr. Viele Gemeinden bieten auch Kirchenführungen und Seelsorgegespräche an. In den Kirchen sollten Informationen über das Gotteshaus und aus dem aktuellen Leben der Gemeinde ausliegen. Sie bieten möglichst einen Rastplatz oder Garten mit Tischen und Bänken sowie einen Zugang zu Toiletten und Trinkwasser.

Eine Karte mit allen Radwegen und Radwegekirchen finden Interessierte auf der Internetseite www.radwegekirchen.de. Dort gibt es Informationen zu den genauen Öffnungszeiten der Kirchen und ihrer Geschichte. Auch die Geodaten der Radtouren stehen zum Download bereit. Vor Ort kennzeichnet bundesweit ein grünes Signet mit Kirche und Radfahrer die zertifizierten Radwegekirchen.

Mehr als 4.000 evangelische Kirchen und Kapellen stehen in Mitteldeutschland. Das sind rund 18 Prozent aller evangelischen Kirchen Deutschlands. Nirgendwo sonst im Land gibt es so viele geschichtsträchtige Gotteshäuser.

RÜCKFRAGEN

Friedemann Kahl, 0151-59128575


Bleiben Sie mit unseren Newslettern auf dem Laufenden.

Hier Abonnieren

Die besten News per E-Mail - 1x pro Monat - Jederzeit kündbar





TAGS

E-Mail-Probleme

Aufgrund der Umstellung unseres E-Mail-Systems kann es zu Verzögerungen oder sogar dazu kommen, dass E-Mails nicht zugestellt werden.
Bitte nutzen Sie die Möglichkeit der Lesebestätigung.
Wir arbeiten dran.