PM 048 - 05.04.2019
Vortrag zum Grundeinkommen: Ist der Mensch ein Faultier?

Diskussion über Menschenbilder beim Evangelischen Forum in Gotha

„Ist der Mensch ein Faultier? Bedingungsloses Grundeinkommen für alle?“ lautet das Motto eines Vortrags am kommenden Mittwoch (10. April, 10 bis 12 Uhr) im Augustinerkloster Gotha. Im Rahmen des Evangelischen Forums und in Kooperation mit der Heinrich-Böll-Stiftung Thüringen e.V. geht es um Menschenbilder in der Debatte um das Grundeinkommen. Referent ist der Philosoph Carsten Passin aus Gniest bei Wittenberg. Im Anschluss an den Vortrag wird zur Diskussion eingeladen. Ab 9.30 Uhr ist beim Stehkaffee Gelegenheit zu Gesprächen.

Pfarrerin Dorothea Höck hat die Veranstaltung der Evangelischen Erwachsenenbildung Thüringen (EEBT) mit organisiert. „Würden Sie noch lohnabhängig arbeiten, wenn Ihnen der Staat bedingungslos 1.000 Euro im Monat überweist? Was meinen Sie, würden in diesem Fall Ihre Mitmenschen tun? Wer sich solchen Fragen ernsthaft stellt, wird bald mit Menschenbildern konfrontiert – den eigenen und denen der Anderen“, sagt sie dazu. Die Diskussion um ein bedingungsloses Grundeinkommen habe in den letzten Jahren sehr an Fahrt aufgenommen. „Befürworter und Gegner streiten heftig. Wo so starke Polarisierungen entstehen, geht es nicht nur um Finanzierungsmöglichkeiten und politische Machbarkeit. Unser Selbstverständnis, unsere Haltung zu Grundfragen unserer Lebensführung sind gefragt: Was erwarten wir von uns und anderen, was trauen wir uns und anderen zu? In welcher Art von Gesellschaft wollen wir leben, wie soll unser Miteinander gestaltet werden?“, so Dorothea Höck.

Der Philosoph Carsten Passin stellt Menschenbilder und Wertvorstellungen vor, die in der Grundeinkommensdebatte sichtbar werden. Es geht mal nicht um die Frage der Finanzierbarkeit, sondern um kontroverse Konzepte von Freiheit, Leistung und Verantwortung, von Eigeninteresse und Gemeinwohl, menschlicher Würde, Solidarität und Gerechtigkeit.

Carsten Passin ist freiberuflicher Philosophischer Praktiker, nebenamtlicher Studienleiter der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt und Vorstand des Bildungsvereins philoSOPHIA e.V. Er leitet das Projekt „Spindestube Dübener Heide“ zur Belebung des Miteinanders im ländlichen Raum.

RÜCKFRAGEN

Dorothea Höck, 0173-2901426


Bleiben Sie mit unseren Newslettern auf dem Laufenden.

Hier Abonnieren

Die besten News per E-Mail - 1x pro Monat - Jederzeit kündbar