PM 071 | 30.08.2020
EKM gegen Lockerung des Sonntagsschutzes

Freier Sonntag ist für Beschäftigte des Einzelhandels unbedingt notwendig

Die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland (EKM) stellt sich gegen Forderungen aus der Politik und von Vertretern des Einzelhandels, den Sonntagsschutz zu lockern, um mit verkaufsoffenen Sonntagen die im Frühjahr entgangenen Umsätze kompensieren zu können. Zusätzliche Öffnungen würden eine weitere Belastung der Beschäftigten bedeuten und seien zudem rechtswidrig.

Öffnungen von Ladengeschäften am Sonntag hätten den in der Verfassung festgelegten Sonntagsschutz und die geltende Rechtslage zu berücksichtigen. Lockerungen seien nur anlassbezogen bei besonderem öffentlichen, nicht aber aus einem wirtschaftlichen Interesse möglich. Anlässe im besonderen öffentlichen Interesse könnten etwa traditionelle Volksfeste sein.

Dabei sieht die EKM durchaus die Schwierigkeiten, in denen der Einzelhandel durch die Corona-Pandemie steckt. Es sei aber auch die erhöhte Belastung der Beschäftigten durch Abstands- und Hygieneregeln sowie die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes zu betrachten. „Gerade in Corona-Zeiten brauchen die Beschäftigten den Sonntag zu ihrer Erholung mehr denn je“, so Holger Lemme, Referent für den Kirchlichen Dienst in der Arbeitswelt der EKM. Die Lockerung oder Abschaffung des Anlassbezuges wäre nach Ansicht der EKM das Ende für den Sonntag, wie er von der Gesellschaft geschätzt würde. „Es wäre das Ende für einen Tag, der den Familien, den Freunden, dem Gottesdienst, der Kultur und der Erholung vorbehalten ist. Das Recht auf diesen Tag haben auch die Beschäftigten im Einzelhandel“, so Lemme weiter.

Die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland ist Mitglied in den Allianzen für den freien Sonntag in Sachsen-Anhalt und Thüringen. Diese Initiativen werden von gewerkschaftlichen und kirchlichen Organisationen sowie Vereinen unterstützt und setzen sich für den Sonntag als Tag der Arbeitsruhe, der Religionsausübung, der Familie und des Ehrenamts ein. Sonntagsallianzen gibt es auf Bundesebene sowie in Bundesländern und Regionen. Ähnliche Initiativen bestehen auch in weiteren EU-Ländern.

Mehr Infos unter: www.allianz-fuer-den-freien-sonntag.de

RÜCKFRAGEN

Holger Lemme, 0163-6328774


Bleiben Sie mit unseren Newslettern auf dem Laufenden.

Hier Abonnieren

Die besten News per E-Mail - 1x pro Monat - Jederzeit kündbar





E-Mail-Probleme

Aufgrund der Umstellung unseres E-Mail-Systems kann es zu Verzögerungen oder sogar dazu kommen, dass E-Mails nicht zugestellt werden.
Bitte nutzen Sie die Möglichkeit der Lesebestätigung.
Wir arbeiten dran.