PM 30 | 31.05.2005
Erste Kirchen Landkarte

Wann die geschichtsträchtigen Kapellen, Dome und Klöster in Sachsen-Anhalt und Thüringen besichtigt werden können, darüber gibt zum 1. Juni 2004 eine besondere Kirchen-Landkarte Auskunft.

„Der Kirchenreiseführer für Mitteldeutschland“

Wann die geschichtsträchtigen Kapellen, Dome und Klöster in Sachsen-Anhalt und Thüringen besichtigt werden können, darüber gibt zum 1. Juni 2004 eine besondere Kirchen-Landkarte Auskunft. Mehr als 330 evangelische und katholische Gotteshäuser sind darauf verzeichnet - inklusive Öffnungszeiten und historischer Eckdaten.

“Diese Kirchen-Landkarte ist im Grunde ein Kirchenreiseführer für Mitteldeutschland”, sagt Birgit Neumann, Initiatorin des Karten-Projektes und Leiterin der Projektstelle “Offene Kirchen” der Kirchenprovinz Sachsen. “Mit dieser Karte wollen wir die Menschen neugierig machen auf die Schätze der Kirchenlandschaft im Herzen Deutschlands. Wir haben eigens für diese Karte ein Piktogrammsystem entwickelt. So erfährt man zum Beispiel auf einen Blick, ob es in der jeweiligen Kirche eine Führung, besondere Angebote für Kinder oder einen behindertengerechten Zugang gibt.“

Präsentation der Kirchen-Landkarte - Pressegespräch - Fototermin Am 25. Mai 2004 wird die Kirchen-Landkarte für Sachsen-Anhalt und Thüringen im Rahmen eines Pressegesprächs um 11 Uhr im Katharinenhaus in Magdeburg präsentiert (Leibnizstraße 4). Zur Präsentation sind Vertreterinnen und Vertreter der Medien herzlich eingeladen.

Die Kirchen-Landkarte für Sachsen-Anhalt und Thüringen ist eine Initiative der Projektstelle “Offene Kirchen” der Evangelischen Kirche der Kirchenprovinz Sachsen. An der Gestaltung haben sich das katholische Bistum Magdeburg und die Evangelische Landeskirche Anhalts beteiligt. Von den 330 aufgeführten Kirchen gehören  290 zur Kirchenprovinz Sachsen, 18 zum Bistum Magdeburg und 22 zur Landeskirche Anhalts.


Zu beziehen ist die Kirchen-Landkarte ab dem 1. Juni 2004 gegen eine Gebühr von einem Euro über folgende Adressen:

* Projektstelle “Offene Kirchen” Kirchenprovinz, Fon 0391 – 5346 187. Fax 0391 5346 188.

* Pressestelle Bistum Magdeburg, Fon 0391 - 596 11 36. Fax 0391 – 596 11 35.

* Pressestelle Landeskirche Anhalts, Fon 0340 – 25 26 101. Fax 0340 – 25 26 141.

* Landesmarketing Sachsen-Anhalt, Fon 0391 - 567 70 80. Fax 0391 – 567 70 81.


Bei Rückfragen:
Pfarrerin Birgit Neumann, Projektstelle “Offene Kirchen”,
Leibnizstraße 4, 39104 Magdeburg, Fon 0391 – 5346 187,
E-Mail: neumann@ekkps.de.

Dessau/ Magdeburg - 19. Mai 2004


Bleiben Sie mit unseren Newslettern auf dem Laufenden.

Hier Abonnieren

Die besten News per E-Mail - 1x pro Monat - Jederzeit kündbar




E-Mail-Probleme

Aufgrund der Umstellung unseres E-Mail-Systems kann es zu Verzögerungen oder sogar dazu kommen, dass E-Mails nicht zugestellt werden.
Bitte nutzen Sie die Möglichkeit der Lesebestätigung.
Wir arbeiten dran.