21.07.2022
Diakon (Sozialarbeiter) oder Gemeindepädagoge (FH) - (m/w/d)

Evang. Kirchengemeinde Quedlinburg

 

Die Evangelische Kirchengemeinde Quedlinburg besetzt zum 1. Januar 2023 zur erfolgreichen Weiterführung ihrer Einrichtung „Haltestelle“ die Stelle eines Diakonen (Sozialarbeiter) oder Gemeindepädagogen (FH) - (m/w/d) in Form einer Anstellung als päd. Fachkraft für die offene und gemeindliche Arbeit mit Kindern und Heranwachsenden in der Welterbestadt Quedlinburg.

 

Die Stelle teilt sich in zwei Arbeitsbereiche zu 30 Prozent und 70 Prozent. Zu den 30 Prozent zählt die gemeindliche Arbeit mit Kindern (Kinderkirche, Konfi-Türe, Familiengottesdienste etc.). Die 70 Prozent beinhalten die Weiterführung und Weitergestaltung der offenen Arbeit im Kinder- und Jugendzentrum Haltestelle. Beide Arbeitsfelder sind schon seit vielen Jahren ein Schwerpunkt der Arbeit der Kirchengemeinde. Die Jugendarbeit wird von einem Pfarrer der Kirchengemeinde verantwortet.

Im Kinder- und Jugendzentrum wurde eine fruchtbare sozialdiakonische Arbeit für Kinder und Heranwachsende (Hausaufgabenbegleitung, Freizeitgestaltung, Schulprojekte, geschlechtsspezifische Mädchen- und Jungengruppen etc.) aufgebaut, die stark durch die Gemeinde und weitere Unterstützer/innen finanziell, personell und ideell getragen und gefördert wird. Zurzeit bildet sich eine Begleitgruppe, die die Mitarbeitenden der Einrichtung berät und unterstützt. Die Stelleninhaberin/der Stelleninhaber trägt die Gesamtverantwortung für die Gestaltung der Arbeit, koordiniert das kleine Team der Einrichtung und ist darüber hinaus gleichberechtigtes Mitglied im Team der Mitarbeitenden der Kirchengemeinde. Die Leitung liegt beim Gemeindekirchenrat. Der Kirchenkreis unterstützt die Arbeit fachlich und finanziell.

Nach vielen erfolgreichen Jahren freuen wir uns auf neue Impulse und gute Ideen zur Fortsetzung der Arbeit durch die Neubesetzung der Stelle.

 

Ausbildungsvoraussetzungen:

Abgeschlossene Ausbildung/Studium als Gemeindepädagog*in (FH) bzw. Diakon*in (FH) oder ein vergleichbarer Abschluss.

 

Erbeten wird:

  • praktische Erfahrungen im Arbeitsbereich,
  • ein frohes, evangelisches Bekenntnis,
  • Mitgliedschaft in der evangelischen Kirche
  • Teamfähigkeit, Flexibilität und Kreativität,
  • Führerschein, Computerkenntnisse sowie Führungs- u. Gestaltungskompetenzen,
  • die Bereitschaft, sich zielgerichtet für Anforderungen der Stelle fortzubilden.

 

Für Ihre Arbeit steht zur Verfügung:

  • das Haus der „Haltestelle“ mit vielen Möglichkeiten für Freizeit und Betreuung, in einem schönen Garten und direkt neben einem kleinen Park an der Ägidii-Kirche
  • eine anspruchsvolle Ausstattung des Kinder- und Jugendzentrums
  • ein von der Kirchengemeinde geplantes Budget, das von Ihnen verantwortet wird
  • ein Kleinbus für Gruppenaktivitäten (auch für andere Aufgaben der Kirchengemeinde im Einsatz)

 

Die Stelle hat einen Umfang von 100 Prozent (39 Wochenstunden) Vollbeschäftigung.

 

Die Anstellung und die Vergütung erfolgen nach der Kirchlichen Arbeitsvertragsordnung (KAVO EKD-Ost).

 

Es wird auf die in der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland gültige Verordnung zur Regelung der Stellenbesetzungsverfahren privatrechtlicher Anstellungsverhältnisse (StbVO) verwiesen, nachzulesen unter www.kirchenrecht-ekm.de (ON 715).

 

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen, einschließlich eines aktuellen Nachweises über die Kirchenzugehörigkeit sowie eines erweitertes polizeiliches Führungszeugnis, richten Sie bitte bis 31.10.2022 (Datum des Poststempels) an:

Referentin für Jugendarbeit im Kirchenkreis Halberstadt, Barbara Löhr, Poetengang 6, 38820 Halberstadt

oder in digitaler Form an Barbara Löhr: jugendarbeit@kirchenkreis-halberstadt.de

 

Auskünfte zur Stelle, zum Arbeitsbereich und zum Arbeitsort erteilt:

Pfarrer Dr. Tobias Gruber Tel. 03946/ 2545; Mail: tobias.gruber@kirchenkreis-halberstadt.de.


Bleiben Sie mit unseren Newslettern auf dem Laufenden.

Hier Abonnieren

Die besten News per E-Mail - 1x pro Monat - Jederzeit kündbar