20.01.2023
Kirchenbaureferent (m/w/d)

Kreiskirchenamt Sangerhausen

 

Das Kreiskirchenamt Sangerhausen, Verwaltungsamt für den Kirchenkreis Eisleben-Sömmerda, besetzt zum frühestmöglichen Zeitpunkt befristet bis 31.12.2026 die Stelle eines Kirchenbaureferenten (m/w/d).

 

Zum Verwaltungsbereich des Kreiskirchenamtes gehören 224 Kirchen und 133 Gemeindehäuser, Pfarrhäuser und Profangebäude, bezüglich derer zwei Baureferenten/innen jeweils regional zugeordnet sowie unterstützt durch eine Sachbearbeiterin alle Aufgaben im Spannungsfeld zwischen gemeindlicher Beratung und baufachlicher Kirchenaufsicht wahrnehmen (KBauVO unter www.kirchenrecht-online.de).

 

Ausbildungsvoraussetzung:

abgeschlossenes Studium als Dipl.-Ing. oder Master (Uni bzw. FH) in der Fachrichtung Architektur oder Bauwesen, mit mindestens acht Semestern Ausbildungszeit.

 

Arbeitsaufgaben:

  • Beratung von Kirchengemeinden zu baufachlichen und baurechtlichen Themen auch bezüglich Orgeln, Kunstgut und Glocken
  • Entscheidungsvorbereitung durch Prüfung von Planungs- und Vertragsunterlagen, Fördermittelanträgen, denkmalrechtlichen Genehmigungen und Prioritätensetzung
  • Begleitung kleinerer Baumaßnahmen bei Vorhaben ohne Architektenbindung
  • Prüfung von Eingangsrechnungen auf sachliche und rechnerische Richtigkeit
  • Prüfung von Verwendungsnachweisen an Fördermittelgeber
  • Mitwirkung in Ausschüssen des Kirchenkreises (Prioritätensetzung)

 

Wir bieten:

  • familienfreundliches Maß an flexibler Zeiteinteilung und mobiler Arbeit
  • fachliche Unterstützung bei der Einarbeitung in das Tätigkeitsgebiet
  • ein kollegiales Team, in dem jeder das Gelingen des Ganzen im Blick hat
  • Weiterbildungsmöglichkeiten zu fachbezogenen und persönlichen Themen 
  • Jahressonderzuwendung und vermögenswirksame Leistungen
  • betriebliche Altersversorgung

 

Wir erwarten:

  • Kenntnisse in den Bereichen Denkmalpflege, Bauphysik, Statik und Umweltschutz
  • Kenntnisse im öffentlichen, privaten und kirchlichen Baurecht
  • Sensibilität im Umgang mit kirchlichen Gebäuden, deren Ausstattung und Geschichte
  • Bereitschaft zur Teilnahme an Gremiensitzungen, auch in den Abendstunden
  • Kommunikationsfähigkeit, Überzeugungsfähigkeit und Konfliktfähigkeit
  • klare, strukturierte Arbeitsweise und perspektivisches Denken
  • einen sicheren Umgang mit EDV insbesondere Produkten der MS-Office-Familie
  • Führerschein der Klasse B und Bereitschaft zum dienstlichen Einsatz des privaten Pkw
  • Kenntnisse kirchlicher Strukturen und die Bereitschaft das christliche Profil der Einrichtung mitzutragen

 

Die Stelle hat einen Umfang von 50 Prozent (19,5 Wochenstunden).

Die Vergütung erfolgt nach der Kirchlichen Arbeitsvertragsordnung KAVO EKD-Ost bei Vorliegen der tariflichen Voraussetzungen in EG 13.

Es wird auf die in der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland gültige Verordnung zur Regelung der Stellenbesetzungsverfahren privatrechtlicher Anstellungsverhältnisse (StbVO) verwiesen.

 

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte bis zum Ablauf des 20.02.2023 ausschließlich per E-Mail an hans-ulrich.seega@ekmd.de .

Die Daten eingereichter Bewerbungen werden nur für das Auswahlverfahren verwendet und nach dessen Beendigung, soweit sie nicht in eine Personalakte übernommen wurden, datenschutzgerecht gelöscht. Kosten im Zusammenhang mit der Bewerbung werden nicht erstattet.

 

Bei Rückfragen steht ihnen Herr Seega unter Tel.03464/2435-11 zur Verfügung.


Bleiben Sie mit unseren Newslettern auf dem Laufenden.

Hier Abonnieren

Die besten News per E-Mail - 1x pro Monat - Jederzeit kündbar