09.04.2020
Präsident/in

Landeskirchenamt der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland

 

Im Landeskirchenamt der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) ist
zum 01.07.2021
die Stelle

einer Präsidentin bzw. eines Präsidenten

zu besetzen. Dienstsitz ist Erfurt. Die Besetzung der Stelle erfolgt auf dem Wege der Wahl durch die Landessynode auf deren Tagung vom 18.-20.02.2021.

Die Stelle ist nach Besoldungsgruppe B5 Besoldungs-· und Versorgungsausführungsgesetz der EKM (AGBVG-EKM) dotiert und zunächst auf 10 Jahre befristet. Wiederwahl ist möglich.

Die EKM ist eine junge und innovative Kirche, die 2009 aus dem Zusammenschluss der Evangelischen Kirche der Kirchenprovinz Sachsen und der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Thüringen entstanden ist. Sie steht in einem ständigen Veränderungsprozess. Die landeskirchliche Verwaltung - das Landeskirchenamt- hat seit 2011 seinen Sitz in Erfurt. ln der Dienststelle in Magdeburg sind das Grundstücksreferat und  Teile des Baureferates angesiedelt.

Das Landeskirchenamt führt die laufenden Geschäfte der Landeskirche. Es wird vom Kollegium unter dem Vorsitz der Präsidentin bzw. des Präsidenten geleitet. Die Präsidentin bzw. der Präsident leitet zugleich das Präsidialdezernat, zu dem die Referate Allgemeines Recht/Verfassungsrecht, Steuerung und Planung, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie Personal und Innere Dienste mit dem Landeskirchlichen Archiv gehören. Dem Präsidialdezernat sind die Gleichstellungsbeauftragte, die Beauftragten bei Landtag und Landesregierung in Sachsen-Anhalt und in Thüringen sowie die Geschäftsstelle Landessynode/Landeskirchenrat zugeordnet.

Wir suchen eine Führungspersönlichkeit, die die anstehenden Veränderungsprozesse aktiv und ideenreich mitgestaltet und umsetzt. Die Präsidentin bzw. der Präsident leitet im Landeskirchenamt engagiert die Prozesse der gemeinsamen Entscheidungs- und Zielfindung. Dabei hat sie bzw. er die Bedarfe der unterschiedlichen Anspruchsgruppen insbesondere innerhalb des Landeskirchenamtes und in der EKM im Blick. Die Aufgabe fordert und bietet einen großen Gestaltungsspielraum sowie ein hohes Maß an Eigenständigkeit.

Ihr Profil:

  • Befähigung zum Richteramt oder zum höheren allgemeinen Verwaltungsdienst
  • mehrjährige erfolgreiche Führungstätigkeit und -Verantwortung, Managementerfahrung
  • konzeptionelle Stärke, Gestaltungswillen
  • Experimentierfreudigkeit, Reflexionsvermögen
  • Teamfähigkeit Kooperationsfähigkeit
  • Empathie, ausgeprägte Fähigkeiten in Gesprächsführung und im Umgang mit Konfliktsituationen
  • Verständnis für die besondere Situation einer ostdeutschen Landeskirche

Ihre Aufgabenschwerpunkte:

  • Leitung des Landeskirchenamtes und des Präsidialdezernats
  • Vorsitz im Kollegium des Landeskirchenamtes, Geschäftsführung in Bischofswahl- und Nominierungsausschüssen
  • Rechtliche Vertretung der Landeskirche nach Maßgabe der Kirchenverfassung
  • Konzipieren und Gestalten von Veränderungsprozessen im Landeskirchenamt und in der EKM
  • Gesamtverantwortung  für die Organisationsstruktur des Landeskirchenamtes und ihre funktional angemessene Weiterentwicklung
  • Verantwortung für bestimmte Aufgabenbereiche des Landeskirchenamtes, insbesondere in dezernatsübergreifenden Angelegenheiten von·grundsätzlicher Bedeutung
  • Mitglied im Landeskirchenrat und in der Landessynode der EKM
  • Vertretung der EKM in Gremien in der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und in anderen gliedkirchlichen Zusammenschlüssen

Wir bieten:

  • Eine herausfordernde, vielseitige und verantwortungsvolle Führungsposition mit hohem Gestaltungspotential.·
  • Bei Berufung in ein Kirchenbeamtenverhältnis eine Besoldung nach Besoldungsgruppe B5 AGBVG-EKM (in Anlehnung an BBesG) bzw. im Angestelltenverhältnis ein der Position entsprechendes Gehalt.
  • Ein engagiertes, vielseitiges Team mit hoher Kompetenz.

Wir erwarten aufgrund der Leitungsaufgabe die aktive Mitgliedschaft in einer Gliedkirche der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). Bitte geben Sie uns hierzu einen Hinweis in Ihren Bewerbungsunterlagen.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an den Geschäftsführer des Nominierungsausschusses, Oberkirchenrat Stefan Große (Tel. 0361 51800-501).

Für Fragen zur Besoldung und zum Dienstverhältnis steht Ihnen Frau Kirchenrechtsrätin Martina Kilger (Tel. 0361 51800-472) gerne zur Verfügung.

Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen einschließlich eines aktuellen Nachweises der Kirchenzugehörigkeit, wird bis zum 31.07.2020 (Eingang im Landeskirchenamt) an den Geschäftsführer des Nominierungsausschusses,  OKR Stefan Große, Michaelisstraße 39, 99084 Erfurt erbeten.

Bitte reichen Sie Ihre Unterlagen nur als Duplikat ein. Eine Rücksendung der Unterlagen erfolgt nicht. Die datenschutzgerechte Vernichtung der Unterlagen nach Abschluss des Besetzungsverfahrens wird garantiert.

 


Bleiben Sie mit unseren Newslettern auf dem Laufenden.

Hier Abonnieren

Die besten News per E-Mail - 1x pro Monat - Jederzeit kündbar