23.11.2021
Projektstelle "EKM im digitalen Wandel" (m/w/d)

Ev. Kirche in Mitteldeutschland

Die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland (EKM), vertreten durch das Landeskirchenamt,

besetzt zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet bis zum 31. Dezember 2027 die

Projektstelle „EKM im digitalen Wandel" (m/w/d)

(Stellenkennziffer 40/2021)

mit Dienstsitz im Landeskirchenamt in Erfurt.

Mit der Einrichtung einer im Referat A2 angesiedelten Stelle „Digitalisierung“ sollen die in der EKM vorhandenen Aktivitäten auf diesem Gebiet vernetzt, koordiniert und strategisch ausgerichtet werden. Die EKM ist durch eine dezentrale Struktur und Arbeitsweise gekennzeichnet. Daher geht es zunächst darum, die bereits aktiven Akteure der Digitalisierung aus der landeskirchlichen Ebene „an einen Tisch zu holen“. Diesen regelmäßig stattfindenden Austausch von Erfahrungen, Erkenntnissen und handlungsleitenden Interessen zu organisieren, zu moderieren und seine Ergebnisse in einer inhaltlich konsistenten und für die kirchlichen Körperschaften der EKM verallgemeinerungsfähigen Form aufzubereiten, macht die Kernfunktion der Projektstelle „EKM im digitalen Wandel" aus.

Der Befristungszeitraum gliedert sich in drei Projektphasen: Identifikation der langfristigen Herausforderungen, Aufbau und Implementierung einer vernetzten Digitalisierungsstruktur, Evaluation und Weiterentwicklung.     

Ausbildungsvoraussetzung:

Abgeschlossenes Hochschulstudium (Master- oder vergleichbarer Abschluss) und umfassende Fachkenntnisse in den Bezügen zur Digitalisierung und den Abläufen in Organisationen

Arbeitsaufgaben:

  • Identifizieren bereits vorhandener Akteure und Aktivitäten auf dem Gebiet der Digitalisierung in den kirchlichen Körperschaften der EKM.
  • Zusammenführen der in der EKM vorhandenen Kompetenzen und Erfahrungen in einer „Projektgruppe Digitalisierung“. Einberufen, Organisieren und Moderieren der regelmäßig stattfindenden Sitzungen.

Im Zusammenspiel mit den Mitgliedern der Projektgruppe:

a)  Systematisches Ermitteln der Bedarfe digitalen Arbeitens

b)  Die bestehenden Digitalisierungsprozesse und Vorhaben auf den unterschiedlichen        Ebenen  miteinander vernetzen und strategisch-konzeptionell untersetzen

c)  Entwickeln von Richtlinien für digitales Arbeiten im Horizont von Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung. Impulse zur theologisch-ethischen, gesellschaftlichen und kulturellen Auseinandersetzung mit Digitalisierung geben.

d)  Feststellen der Bedarfe, Entwickeln, Vernetzen und Bewerben von Fortbildungsangeboten.

Wir erwarten:

  • ausgeprägtes Querschnittsdenken mit einem hohen Maß an Aufgeschlossenheit für wechselnde Themen und Personen,
  • Kenntnisse rund um digitale Themen, Trends und Technologien sowie eine hohe interdisziplinäre Networking-Kompetenz,
  • Fähigkeiten, komplexe Sachverhalte zu analysieren, strategisch zu bewerten und die Ergebnisse verständlich aufbereitet darzustellen und zu kommunizieren,
  • Kenntnisse kirchlicher Strukturen und die Bereitschaft das christliche Profil des Anstellungsträgers mitzutragen.

Wir bieten:

  • eine interessante, abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit mit Raum für Eigeninitiative und Kreativität, Teamarbeit und Mitarbeit in unterschiedlichen Netzwerken,
  • moderne Arbeitsbedingungen,
  • Betriebliche Altersversorgung mit Arbeitgeberzuschuss,
  • zentraler Standort in City-Lage mit direkter Anbindung an den ÖPNV.

Die Stelle hat einen Umfang von 100 Prozent des Beschäftigungsumfangs eines vergleichbaren vollbeschäftigten Mitarbeitenden. Die Besoldung/Vergütung der Stelle richtet sich nach der Pfarrbesoldungsordnung der EKM (A13) bzw. nach der Kirchlichen Arbeitsvertragsordnung (E13).

Es wird auf die in der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland gültige Verordnung zur Regelung der Stellenbesetzungsverfahren privatrechtlicher Anstellungsverhältnisse verwiesen, nachzulesen unter www.kirchenrecht-ekm.de (ON 715).
 

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen wird bis zum 15.01.2022 unter Angabe der Stellenkennziffer an Bewerbung@ekmd.de oder schriftlich an das Landeskirchenamt der EKM, Referat A4, Postfach 800 752, 99033 Erfurt (Datum des Poststempels) erbeten.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Dr. Jürgen Gimmel, 0361 51800 131

Bitte reichen Sie Ihre Unterlagen nur als Duplikat ein. Eine Rücksendung der Unterlagen erfolgt nicht. Die datenschutzgerechte Vernichtung der Unterlagen nach Abschluss des Besetzungsverfahrens wird garantiert.


Bleiben Sie mit unseren Newslettern auf dem Laufenden.

Hier Abonnieren

Die besten News per E-Mail - 1x pro Monat - Jederzeit kündbar