22.11.2019
Sachbearbeitung in der Lohn- und Gehaltsabrechnung (m/w/d)

Evangelische Kirche in Mitteldeutschland  - Landeskirchenamt

Die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland, vertreten durch das Landeskirchenamt, besetzt zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet die Stelle für Sachbearbeitung in der Lohn- und Gehaltsabrechnung (m/w/d) (Stellenkennziffer 41/19) im Referat P1 Arbeitsrecht/Zentrale Gehaltsabrechnungsstelle (ZGASt) mit Dienstsitz in Erfurt.

 

Ausbildungsvoraussetzungen:

Abgeschlossene Ausbildung als Steuerfachangestellte/-r oder ein vergleichbarer Abschluss.

 

Das Aufgabengebiet Personalabrechnung umfasst:

  • Erstellung der Lohn- und Gehaltsabrechnung für ca. 1500 Personalfälle mit KIDICAP (PPay)
  • Komplette Datenpflege incl. Bescheinigungswesen aller abrechnungsrelevanten Daten in PPay und evtl. sonstiger Daten in vorhandenen Zusatzsystemen (Stammdatenpflege, Auswertungen in Bezug auf Controlling, Personalkostenhochrechnungen etc.)
  • kompetenter Ansprechpartner in allen abrechnungsrelevanten Fragestellungen
  • Beitragsberechnung und Erstellen von Meldungen in Bereichen Steuer, Sozialversicherung und der kirchlichen und öffentlichen  Zusatzversorgung
  • Einbehaltung und Abführung von Beträgen im privaten Bereich
  • Berechnung und Abführung von Pfändungen
  • Plausibilitätsprüfung der Personaldaten
  • Erfassung von Krankenzeiten und Überwachung der Entgeltfortzahlung
  • Auslösen und Überwachung von Meldungen bzgl. der Entgeltersatzleistungen
  • Auslösen und Überwachung von Erstattungsanträgen nach dem Aufwendungsausgleichgesetz

 

Erwartet werden:

  • mehrjährige Erfahrungen in der Gehaltsabrechnung wünschenswert damit Abrechnungsergebnisse in ihrer Entstehung und Berechnung sicher nachvollzogen werden können
  • Kenntnisse in den Tarifbereichen des öffentlichen oder kirchlichen Dienstes, sowie im Lohnsteuer-, Sozialversicherungs- Zusatzversorgungs- und Pfändungsrecht
  • Professioneller Umgang mit MS-Office
  • Anwenderkenntnisse in KIDCAP und im IT- Bereich wünschenswert
  • verantwortungsbewusste, analytische und dienstleistungsorientierte Handlungsweise
  • Kenntnis kirchlicher Strukturen und die Bereitschaft, das christliche Profil des Trägers mitzutragen

 

Wir bieten:

  • Ein gutes Arbeitsklima
  • Interessante und abwechslungsreiche Aufgaben
  • Moderne Arbeitsbedingungen
  • Betriebliche Altersversorgung mit Arbeitgeberzuschuss

 

Die Stelle hat einen Umfang von 100 Prozent (40 Wochenstunden) des Beschäftigungsumfangs eines vergleichbaren vollbeschäftigten Mitarbeiters und ist als Elternzeitvertretung befristet bis zum 30.06.2021.

 

Die Vergütung erfolgt nach der Kirchlichen Arbeitsvertragsordnung bei Vorliegen der tariflichen Voraussetzungen in EG 8.

 

Es wird auf die in der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland geltende Verordnung zur Regelung der Stellenbesetzungsverfahren privatrechtlicher Anstellungsverhältnisse (StbVO) verwiesen, nachzulesen unter www.kirchenrecht-ekm.de (ON 715).

 

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen, gegebenenfalls einschließlich eines aktuellen Nachweises der Kirchenmitgliedschaft, wird bis zum 18.12.2019 unter Angabe der Stellenkennziffer per E-Mail an Bewerbung@ekmd.de oder schriftlich an das Landeskirchenamt der EKM, Referat A4, Postfach 800 752, 99033 Erfurt (Datum des Poststempels) erbeten.

 

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Leiterin der ZGAST, Frau Wötzel, Tel. 0361/ 6441899-1 oder für das Bewerbermanagement an Frau Kohles 0361/ 51800-165.

 

Bitte reichen Sie ihre Unterlagen nur als Duplikat ein. Eine Rücksendung der Unterlagen erfolgt nicht. Die datenschutzgerechte Vernichtung der Unterlagen nach Abschluss des Besetzungsverfahrens wird garantiert.

 


Bleiben Sie mit unseren Newslettern auf dem Laufenden.

Hier Abonnieren

Die besten News per E-Mail - 1x pro Monat - Jederzeit kündbar