19.06.2020
Theaterpädagoge oder Theaterdramaturg (m/w/d)

Ev Kirchenkreis Südharz

Der Evangelische Kirchenkreis Südharz sucht zum 01.01.2021 einen

Theaterpädagogen (m/w/d) oder Theaterdramaturgen (m/w/d)
für die Projektstelle „Kirche & Theater“ für die Region Nord-West.

Die Stelle hat einen Umfang von 50% einer vergleichbaren gemeindepädagogischen Anstellung und ist bis zum 31.12. 2024 befristet.

Die Region Nord-West des Kirchenkreises Südharz umfasst die drei Pfarrbereiche Großbodungen, Silkerode und Trebra mit insgesamt 17 Kirchengemeinden. Rund 3.200 evangelische Christinnen und Christen leben in der Region, die sich über zwei Landkreise bis in das katholisch geprägte Eichsfeld erstreckt.

Ziel des Projektes ist es, neue Möglichkeiten kirchlicher Arbeit zu erproben und neue Erfahrungen in der sich verändernden Situation zu ermöglichen. Nach statistisch erhobenen Berechnungen wird sich die Bevölkerung Thüringens weiter verringern und gleichzeitig altern. Mit dem Projekt sollen generationsübergreifend Menschen aus unterschiedlichen Lebenszusammenhängen erreicht bzw. aus der „Deckung“ geholt werden,  die aus unterschiedlichen Gründen wenig am kirchlichen, wie gesellschaftlichen Leben teilnehmen, aber nach den Existenzialen des Menschseins fragen und sich mit christlichen Werten auseinandersetzen wollen.

Projektziele und damit verbundene Aufgaben sind:

  • generationsübergreifende und gemeindeübergreifende Projekte, die das Theaterspielen für eine neue Lebendigkeit von Kirche nutzen, Menschen aus unterschiedlichen Lebenswelten und Generationen zusammenführen, integrieren, Kommunikationswege und Berührungspunkte mit dem christlichen Glauben schaffen
  • Selbstwahrnehmung von Kirche und Gesellschaft und Inszenierung des Geheimnisses der Begegnung zwischen Gott und Mensch
  • Konfrontation mit der Realität der Welt und mit der Realität Gottes in seiner ganzen Spannung in der Kunst des Theaters
  • Wiederentdeckung von „verlorenen Räumen“ (stillgelegter Kuhstall, alte Schäferei, kaum genutzte Kirche, Kartoffelhalle, leerstehende Gemeindehäuser...) zum Theaterspiel
  • neue Gemeindegruppen, die selbstständig und weiterhin die Projektidee mit Leben füllen

Wir erwarten von der Bewerberin/ dem Bewerber:

  • teamorientiertes, innovatives und selbstständiges Arbeiten, dass die bestehenden Zielgruppen in der Region wahrnimmt und für das Projekt sensibilisiert, Brennpunkte erfragt, Kontakt aufnimmt und Treffen organisiert
  • kommunikative Kompetenz, Offenheit, Empathie, Begeisterungsfähigkeit
  • Qualifizierung als Theaterpädagoge/in oder Dramaturg/in oder Musik- oder Theaterwissenschaftler/in oder Schauspieler/in oder Puppenspieler/in
  • Kenntnisse kirchlicher Strukturen und die Bereitschaft das christliche Profil der Einrichtung mitzutragen
  • Kooperation mit den verschiedenen Partnern vor Ort (Regionalkonvent, Regionalbeirat, Schulen, Altersheime, Kommunen u.a.), Kontaktaufnahme und mögliche Zusammenarbeit mit dem Nordhäuser Theater
  • Umsetzung, angefangen mit Themenerstellung, Planung der Aufführungen und Absprache mit haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern vor Ort
  • gemeinsame Kostüm- und Requisitenerstellung
  • Suche und Anleitung von Multiplikatoren und Helfern

Wir bieten:

  • Kooperation mit einem engagierten Team von Haupt- und Ehrenamtlichen der Region
  • ein interessantes und abwechslungsreiches Arbeitsfeld mit viel Gestaltungsraum
  • gute räumliche Bedingungen in den Kirchen und Gemeindehäusern
  • Vergütung nach kirchlichem Tarif (KAVO)

 

Fahrerlaubnis für PKW und ein eigenes Fahrzeug werden vorausgesetzt. Eine Dienstwohnung ist nicht vorhanden. (Gern kann bei der Wohnungssuche vermittelt werden.)

Nähere Auskünfte erteilen:

Die Stelle hat einen Stellenumfang von 50 Prozent (20 Wochenstunden) des Beschäftigungsumfangs eines vollbeschäftigten Mitarbeiters. Die Vergütung erfolgt nach der Kirchlichen Arbeitsvertragsordnung (KAVO EKD-Ost) bei Vorliegen der tariflichen Voraussetzungen in EG 9b.

Es wird auf die in der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland gültige Verordnung zur Regelung der Stellenbesetzungsverfahren privatrechtlicher Anstellungsverhältnisse verwiesen, nachzulesen unter www.kirchenrecht-ekm.de (ON 715).

Ihre aussagefähige Bewerbung, ggf. einschließlich eines aktuellen Nachweises über die Kirchenzugehörigkeit, richten Sie bis zum 30.09.2020 bitte ausschließlich per E-Mail an den Evangelischen Kirchenkreis Südharz unter der E-Mail-Adresse: kirchenkreis.suedharz@ekmd.de .

 


Bleiben Sie mit unseren Newslettern auf dem Laufenden.

Hier Abonnieren

Die besten News per E-Mail - 1x pro Monat - Jederzeit kündbar