11.01.2020
Bischöfe ermuntern christliche Jugendliche

Bad Blankenburg (epd). Vor dem Hintergrund sinkender Mitgliederzahlen hat Landesbischof Friedrich Kramer zu Gelassenheit aufgerufen. Zwar sei die Prognose der Freiburger Studie "erschütternd", doch biete sie auch Spielräume, sagte der Leitende Geistliche der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) am Donnerstagabend im thüringischen Bad Blankenburg.

Gemeinsam mit seinem katholischen Amtsbruder Gerhard Feige vom Bistum Magdeburg und dem Kirchenpräsidenten der Evangelischen Landeskirche Anhalts, Joachim Liebig, nahm er an einer Podiumsdiskussion während der "Ökumenischen Fachkonferenz Jugendarbeit" teil.

Kramer erinnerte mit Blick auf die Erfahrungen der DDR-Zeit an ein widerständiges Moment, das christliche Arbeit in sich trage. In der Jugendarbeit komme es zudem auf die persönliche Bindung zwischen den jungen Leuten und den Funktionsträgern an. Auch gebe es in der Kirche so viel Schräges, dass es für Jugendliche interessant sein könnte", fügte Kramer hinzu.

"Wir müssen uns entscheiden, ob wir Nachlassverwalter oder Wegbereiter sein wollen", erklärte Bischof Feige. Er rief die jungen Leute dazu auf, sich zu vernetzen und Verantwortung in den Gemeinden zu übernehmen. Joachim Liebig rief dazu, auf die Unterschiede zwischen "Struktur und Bewegung" zu achten. Für ihn sei Kirche heute oft zu staatskonform.

Die traditionell ökumenische Fachkonferenz - 2020 unter dem Motto "agil. vernetzt. markant. - Zukunftsfähige Jugendarbeit" mit etwa 60 Experten aus den beiden Landeskirchen in Thüringen und Sachsen-Anhalt sowie den Bistümern Erfurt und Magdeburg ging am Freitag nach viertägigen Beratungen zu Ende.

epd-Nachrichten und Fotos sind urheberrechtlich geschützt. Sie dienen hier ausschließlich der persönlichen Information. Jede weitergehende Nutzung, insbesondere ihre Vervielfältigung, Veröffentlichung oder Speicherung in Datenbanken sowie jegliche gewerbliche Nutzung oder Weitergabe an Dritte ist nur mit Genehmigung der Verkaufsleitung von epd (verkauf@epd.de) gestattet.


Bleiben Sie mit unseren Newslettern auf dem Laufenden.

Hier Abonnieren

Die besten News per E-Mail - 1x pro Monat - Jederzeit kündbar




E-Mail-Probleme

Aufgrund der Umstellung unseres E-Mail-Systems kann es zu Verzögerungen oder sogar dazu kommen, dass E-Mails nicht zugestellt werden.
Bitte nutzen Sie die Möglichkeit der Lesebestätigung.
Wir arbeiten dran.