21.04.2020
Feige und Bedford-Strohm gegen vorschnelle Gottesdienst-Erlaubnis

Bonn/Hannover (epd). Der katholische Ökumene-Bischof Gerhard Feige kritisiert die Ungeduld, mit der einige Christen und kirchliche Verantwortungsträger eine baldige Freigabe von Gottesdiensten während der Corona-Pandemie fordern.

Christen dürften nicht ähnlich wie Lobbyisten versuchen, "Partikularinteressen durchzusetzen", heißt es in einem am Montag veröffentlichen Gastbeitrag des Bischofs von Magdeburg auf dem Internetportal "katholisch.de" (Montag). Christen sollten vielmehr "solidarisch mit dafür Sorge tragen, die lebensbedrohliche Ansteckungsgefahr durch das Coronavirus einzudämmen und eine medizinische Überforderung unserer Gesellschaft zu verhindern", schrieb Feige. Auch der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Heinrich Bedford-Strohm, sprach sich gegen eine vorschnelle Gottesdienst-Öffnung aus.

Am Freitag hatten christliche, jüdische und muslimische Religionsvertreter mit Innenstaatssekretär Markus Kerber in Berlin über Lockerungen des Gottesdienstverbots beraten. Dabei hatte man sich geeinigt, dass die Glaubensgemeinschaften Konzepte vorstellen sollen. Diese sollen dann als Entscheidungsgrundlage für die erneuten Beratungen von Bund und Ländern am 30. April dienen. Der EKD-Ratsvorsitzende Bedford-Strohm unterstrich am Montag auf seiner Facebook-Seite, dass es sich hier nur um die Möglichkeit handelt, keinesfalls die nun von oben ausgegebene Verpflichtung, solche Gottesdienste in den Kirchen schon jetzt wieder anzubieten.

epd-Nachrichten und Fotos sind urheberrechtlich geschützt. Sie dienen hier ausschließlich der persönlichen Information. Jede weitergehende Nutzung, insbesondere ihre Vervielfältigung, Veröffentlichung oder Speicherung in Datenbanken sowie jegliche gewerbliche Nutzung oder Weitergabe an Dritte ist nur mit Genehmigung der Verkaufsleitung von epd (verkauf@epd.de) gestattet.


Bleiben Sie mit unseren Newslettern auf dem Laufenden.

Hier Abonnieren

Die besten News per E-Mail - 1x pro Monat - Jederzeit kündbar





E-Mail-Probleme

Aufgrund der Umstellung unseres E-Mail-Systems kann es zu Verzögerungen oder sogar dazu kommen, dass E-Mails nicht zugestellt werden.
Bitte nutzen Sie die Möglichkeit der Lesebestätigung.
Wir arbeiten dran.