Neuer Augustinerpfarrer kommt aus Venedig

Erfurt (epd). Eine der herausragenden Pfarrstellen in der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) hat einen neuen Amtsinhaber. Bernd Prigge wird zum 1. Januar 2019 neuer Pfarrer im Evangelischen Augustinerkloster zu Erfurt, teilte die Tagungs- und Begegnungsstätte im historischen Zentrum der Landeshauptstadt am Montag mit.

Der 49-Jährige tritt die Nachfolge von Irene Mildenberger an, die seit dem Sommer Pfarrerin in Bayreuth ist. Oberkirchenrätin Martina Klein von der EKM führt Prigge, der in den vergangenen acht Jahren in der lutherischen Kirche in Venedig tätig war, am 3. Februar offiziell als Pfarrer des Augustinerklosters in sein neues Amt ein. Die Pfarrstelle wird zur Hälfte von der Landeskirche finanziert.

Der gebürtige Bremerhavener Prigge studierte in Bethel, Berlin, Hermannsburg, Sao Paolo (Brasilien) und Leipzig. Im brasilianischen Curitiba arbeitete er bei einem Freiwilligen Sozialen Jahr mit Straßenkindern. Nach seinem Examen 1996 war er Pressesprecher für den 27. Deutschen Evangelischen Kirchentag in Leipzig. Es folgte ein Vikariat in Lehrte-Arpke und Hildesheim. Seine Examensarbeit zum 2. Theologischen Examen schrieb er über "Christliche Dimensionen im politischen Handeln von Ministerpräsident Höppner" in Sachsen-Anhalt. Anschließend war er als Gemeindepastor und Pressesprecher des Diakonischen Werkes der Landeskirche in Hannover tätig.

Seit 2010 arbeitete Prigge in der ältesten lutherischen Gemeinde Italiens in Venedig. Durch die Nähe zum jüdischen Ghetto und der Kunstschau Biennale widmete er sich besonders dem jüdisch-christlichen Dialog und Ausstellungen. Mit dem Projekt "passage2011" gewann die Gemeinde Venedig zusammen mit der Lukaskirche in München einen Kulturpreis der Evangelischen Kirche in Deutschland.

Von 1505-1511 lebte Martin Luther (1483-1546) als Mönch im Augustinerkloster. Das Kloster ist heute eine evangelische Tagungs- und Begegnungsstätte mit Ausstellung und historischer Bibliothek. Mit rund 60.000 Besuchern und Gästen jährlich gehört das Kloster zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Erfurt.

epd-Nachrichten und Fotos sind urheberrechtlich geschützt. Sie dienen hier ausschließlich der persönlichen Information. Jede weitergehende Nutzung, insbesondere ihre Vervielfältigung, Veröffentlichung oder Speicherung in Datenbanken sowie jegliche gewerbliche Nutzung oder Weitergabe an Dritte ist nur mit Genehmigung der Verkaufsleitung von epd (verkauf@epd.de) gestattet.